• Monday July 4,2022

Metalloxide

Wir erklären Ihnen, was die Metalloxide sind, wie sie anfallen, wie sie genannt werden und wofür sie verwendet werden. Darüber hinaus sind was nichtmetallische Oxide.

Metalloxide entstehen durch die Reaktion eines Metalls mit Sauerstoff aus Luft oder Wasser.
  1. Was sind Metalloxide?

In der Chemie wird eine Art von binären molekularen Verbindungen als basische Oxide oder Metalloxide bezeichnet . Seine Grundformel kann wie folgt ausgedrückt werden:

X 2 O n

Wobei X das metallische Element und n die Wertigkeit des Metalls ist. Das heißt, sie bestehen aus einem Sauerstoffatom (O) mit der Wertigkeit -2 und einem Atom eines beliebigen metallischen Elements . Aufgrund dieser Zusammensetzung werden sie Metalloxide genannt.

Sie werden auch als basische Oxide bezeichnet, da sie mit Wasser unter Bildung von Hydroxiden, auch Basen genannt, reagieren . Diese Arten von Verbindungen sind im täglichen Leben weit verbreitet, da die am häufigsten vorkommenden chemischen Elemente im Periodensystem genau die metallischen sind.

Metalloxide behalten einige der Eigenschaften des metallischen Elements bei, wie z. B. gute Leiter für Elektrizität und Wärme oder hohe Schmelzpunkte. Darüber hinaus werden sie in den drei Aggregatzuständen der Materie dargestellt.

Es kann dir dienen: Oxidation

  1. Wie kommt man an Metalloxide?

Die Metalloxide werden, wie bereits gesagt, erhalten, wenn ein Metall mit dem Sauerstoff, beispielsweise dem im Wasser oder in der Luft vorhandenen, umgesetzt wird. Es ist das, was mit den Metallen passiert, die wir täglich oxidieren sehen. Diese Beziehung wird normalerweise in der folgenden Formel ausgedrückt:

Sauerstoff (O) + Metallisches Element (X) = basisches oder metallisches Oxid .

  1. Nomenklatur der Metalloxide

Bei der Benennung der basischen Oxide gemäß der IUPAC und der traditionellen Nomenklatur müssen die Oxidationszahlen oder -valenzen jedes beteiligten Elements beachtet werden. Daher wird bei der Formulierung des Namens das Präfix verwendet, das die Oxidationszahl des Elements darstellt. Zum Beispiel:

  • Wenn das Element eine eindeutige Oxidationszahl wie Gallium (Ga) hat, wird es als X-Oxid bezeichnet, in diesem Fall als Galliumoxid.
  • Wenn das Element zwei Oxidationszahlen hat, z. B. Blei (Pb), wird es in Abhängigkeit von der vom Metall verwendeten Valenz benannt: Das Suffix –oso (weniger Valenz) oder –ico (mehr Valenz) wird verwendet, in diesem Fall: Oxid plumbose und plumic oxide.
  • Wenn das Element drei Oxidationszahlen hat, wie z. B. Chrom (Cr), wird eine ähnliche Methode angewendet: Bei der größten Wertigkeit wird das Suffix -ico verwendet, bei der Zwischenstufe das Suffix -oso und bei der niedrigsten Wertigkeit das Suffix -oso und Dem Hypopräfix wird wie folgt vorangestellt: Chromoxid, Chromoxid und hypochromes Oxid.
  • Wenn das Element vier Oxidationszahlen hat, wie zum Beispiel Mangan (Mn), wird eine ähnliche, aber komplexere Methode angewendet: Bei höherer Wertigkeit werden das Präfix per- und das Suffix -ico verwendet; mit der zweiten Wertigkeit (von der höchsten zur niedrigsten) wird das Suffix -ico verwendet; mit der dritten Wertigkeit wird das Suffix –oso verwendet; und mit der niedrigsten Wertigkeit das Präfix hypo- und das Suffix –oso. Auf folgende Weise: Permanganoxid, Manganoxid, Manganoxid, Hypomaginoxid.

Mehr in: Chemie-Nomenklatur

  1. Verwendung von Metalloxiden

Bleioxid wird zur Herstellung von Glas und Glas verwendet.

Metalloxide finden im täglichen Leben, bei der Herstellung verschiedener chemischer Substanzen, eine gigantische Anwendung. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Magnesiumoxid zur Herstellung von Arzneimitteln für den Magen und zur Herstellung von Gegenmitteln gegen Vergiftungen.
  • Zinkoxid zur Herstellung von Farben, Farbstoffen und Farbpigmenten.
  • Aluminiumoxid für Legierungen mit enormer Härte und andere Metalle für den industriellen Einsatz.
  • Bleioxid in der Glasherstellung.
  1. Bedeutung von Metalloxiden

Metalloxide sind für den Menschen und die heutige Industrie von großer Bedeutung, da sie in vielen Verbindungen der täglichen Anwendung als Bindeglied dienen .

Darüber hinaus sind sie in chemischen Labors der Rohstoff für die Gewinnung von Basen und anderen Verbindungen, da sie aufgrund ihrer Fülle leichter zu beschaffen und zu handhaben sind.

  1. Beispiele für Metalloxide

Einige zusätzliche Beispiele für Metalloxide sind:

  • Natriumoxid (Na 2 O)
  • Kaliumoxid (K 2 O)
  • Calciumoxid (CaO)
  • Kupferoxid (CuO)
  • Eisenoxid (FeO)
  • Bleioxid (PbO)
  • Aluminiumoxid (AlO 3 )
  1. Nichtmetallische Oxide

Nichtmetallische Oxide, dh solche, bei denen Sauerstoff mit einem nichtmetallischen Element gekoppelt ist, sind als Anhydride bekannt . Das häufigste davon ist das Kohlendioxid (CO 2 ), das wir im Atem ausstoßen und das die Pflanzen zur Photosynthese verbrauchen.

Diese Verbindungen sind in der Biochemie sehr wichtig. Im Gegensatz zu Metallen sind sie keine guten Leiter für Elektrizität und Wärme . Wenn sie mit Wasser umgesetzt werden, werden Säuren erhalten.

Folgen Sie mit: Metal Link


Interessante Artikel

Säugetiere

Säugetiere

Wir erklären Ihnen, was Säugetiere sind und was ihre Haupteigenschaften sind. Darüber hinaus die Arten von Säugetieren und einige Beispiele. Säugetiere stammen aus rund 200 Millionen Jahren. Was sind Säugetiere? Säugetiere sind als Wirbeltiere und Warmblüter der Säugetierklasse bekannt , deren wesentliches Merkmal darin besteht, dass Frauen Brustdrüsen haben, die zur Erzeugung von Milch dienen, mit der sie ihre Jungen füttern können. Ungefähr 5

Vielseitig

Vielseitig

Wir erklären Ihnen, was Eklektizismus bedeutet und was die philosophische Strömung des Eklektizismus unterstützt. Geschichte und Merkmale dieses Gedankens. Eklektische Porträts von Joe Coleman. Was ist vielseitig? Der Begriff eklektisch bezieht sich auf die Person, die eine Lebensweise praktiziert, bei der seine Gedanken und Handlungen aus einer philosophischen Strömung stammen, die als Eklektizismus bezeichnet wird. Ekl

Glück

Glück

Wir erklären, was Glück ist, welche Ziele es zu erreichen gilt und welche Merkmale es aufweist. Darüber hinaus sind seine Faktoren und unterschiedliche Bedeutungen. Glück ist ein emotionaler Zustand, der durch das Erreichen eines gewünschten Ziels erzeugt wird. Was ist Glück? Glück wird als ein Moment der Freude und Erfüllung erkannt.Das Wor

Kommunikationsbarrieren

Kommunikationsbarrieren

Wir erklären Ihnen, welche Kommunikationsbarrieren und welche Elemente in Ihrem Prozess enthalten sind. Darüber hinaus, wie man diese Barrieren vermeidet. Um zu kommunizieren, muss der Kanal der Übertragung einer Nachricht förderlich sein. Was sind die Hindernisse für die Kommunikation? Es ist als Kommunikationsbarriere für Hindernisse und Schwierigkeiten bekannt, die während des Kommunikationsprozesses auftreten können und dessen korrekten Abschluss behindern oder die ursprüngliche Botschaft verfälschen. Kommunik

Stickstoffkreislauf

Stickstoffkreislauf

Wir erklären, was der Stickstoffkreislauf ist, was seine Stadien und seine Bedeutung sind. Darüber hinaus ist der Stickstoffkreislauf in Wasser. Der Stickstoffkreislauf betrifft alle Lebewesen, den Boden und die Atmosphäre. Was ist der Stickstoffkreislauf? Der Stickstoffkreislauf ist der biogeochemische Kreislauf, der den Lebewesen Stickstoff zuführt und ihn in der Biosphäre zirkulieren lässt . Es s

Redoxreaktionen

Redoxreaktionen

Wir erklären, was Redoxreaktionen sind, welche Arten es gibt, ihre Anwendungen, Eigenschaften und Beispiele für Redoxreaktionen. Bei Redoxreaktionen verliert ein Molekül Elektronen und ein anderes nimmt sie auf. Was sind Redoxreaktionen? In der Chemie spricht man von Redoxreaktionen, Oxidreduktionsreaktionen oder Reduktionsoxidationsreaktionen bei jeder chemischen Reaktion, bei der ein Elektronenaustausch stattfindet zwischen den beteiligten Atomen oder Molekülen. Di