• Sunday September 25,2022

Chemisches Risiko

Wir erklären Ihnen, wie hoch das chemische Risiko ist, unter welchen Umständen es höher ist, welche Arten es gibt und welche Eigenschaften sie haben.

Bestimmte Substanzen oder Zustände können aus verschiedenen Gründen zu Gesundheitsschäden führen.
  1. Was ist das chemische Risiko?

In der Chemie werden unter chemischen Risiken oder chemischen Gefahren solche Zustände verstanden, bei denen durch unkontrollierte Exposition gegenüber chemischen Arbeitsstoffen verschiedener Art ein potenzieller Schaden oder eine potenzielle Gesundheitsgefährdung verursacht wird. Mit anderen Worten, es geht um die Gefahr, die chemische Verbindungen und chemische Substanzen mit sich bringen, die Krankheiten, chronische Wirkungen oder den Tod verursachen können.

Der Schweregrad dieser Risiken hängt von Faktoren wie der Art der chemischen Arbeitsstoffe, ihrer Konzentration oder der Zeit und dem Expositionsweg ab .

Es ist jedoch nicht übertrieben, wenn bestätigt wird, dass praktisch jede reaktive Chemikalie das Potenzial hat, die Natur (chemische Kontamination) oder den Organismus eines Lebewesens zu verändern Was einigen kurzfristiger schadet und anderen, wird weniger unmittelbar sein.

Es besteht ein potenzielles chemisches Risiko bei Arbeiten, bei denen mit giftigen Stoffen umgegangen wird, oder bei Arbeiten, die unterproduziert und nicht ordnungsgemäß verwaltet werden oder bei denen dem Personal der Mindestschutz fehlt Sicas

Es besteht jedoch auch ein chemisches Risiko in der Natur selbst, da das Einbringen chemischer Substanzen in die Umwelt in alarmierenden täglichen Verhältnissen erfolgt. Und nicht immer kann die Natur effektiv und autonom mit ihnen umgehen.

Es kann dir dienen: Schwefelsäure

  1. Arten von chemischen Risiken

Laboratorien sind gegen verschiedene Arten von chemischen Risiken geschützt.

Die chemischen Risiken können unterschiedlich sein, abhängig von der Auswirkung auf Lebewesen, insbesondere auf den Menschen. Also reden wir über:

  • Entflammbar Stoffe, die nach Einspeisung von Energie leicht mit der Umwelt oder mit sich selbst reagieren und dabei sehr viel Wärme, also Kalorien, freisetzen. Im Allgemeinen geht dies mit der Entstehung von Flammen einher, dh von Feuer, das sich auf andere Materialien ausbreiten kann.
  • Sprengstoffe Materialien, die schnell und heftig auf Verbrennung reagieren und große Mengen an Wärme, Licht und kinetischer Energie (Bewegung) erzeugen, entweder kontrolliert und nutzbar oder unkontrolliert und katastrophal.
  • Oxidationsmittel Stoffe, die in brennbaren Stoffen eine heftige Oxidation hervorrufen können, dh Brände auslösen oder deren Löschung verzögern können.
  • Ätzend Diese Verbindungen verfügen über ein hohes Oxidreduktionsvermögen gegenüber organischen Stoffen, das eine exotherme und hochzerstörerische Reaktion hervorruft und ohne Flamme Verbrennungen hervorruft. Ätzende Stoffe können Metall oxidieren oder organisches Gewebe durch Kontakt zerstören.
  • Reizstoffe Eine leichtere Version von Ätzmitteln, die reversible Läsionen auf der menschlichen Haut oder den Schleimhäuten hervorrufen kann, jedoch nicht vollständig zerstört wird.
  • Giftig Diese Verbindungen haben molekulare Eigenschaften, die sie mit dem Organismus hochreaktiv machen und somit unvorhersehbare Auswirkungen auf ihn verursachen.
  • Radioaktiv Dies sind athemisch instabile Substanzen, deren Moleküle ständig Partikel (Neutronen, Protonen usw.) abgeben, wenn sie sich in ein anderes stabiles Element zersetzen. Die Emission dieser Partikel kann den genetischen Code verändern und das Gewebe schädigen.

Folgen Sie mit: Säuren und Basen


Interessante Artikel

Fermentation

Fermentation

Wir erklären, was Fermentation ist, welche Arten von Fermentation verwendet werden können und welche unterschiedlichen Verwendungszwecke sie hat. Der Fermentationsprozess wurde vom französischen Chemiker Louis Pasteur entdeckt. Was ist Gärung? Ein unvollständiger Oxidationsprozess wird als Fermentation bezeichnet , die keinen Sauerstoff benötigt und dadurch eine organische Substanz ergibt. Es i

Evolution des Menschen

Evolution des Menschen

Wir erklären Ihnen, wie sich der Mensch entwickelt und wann dieser Prozess begann. Darüber hinaus die verschiedenen Stadien der menschlichen Evolution. Die Evolution begann vor 5 bis 7 Millionen Jahren auf dem afrikanischen Kontinent. Was ist die Evolution des Menschen? Die menschliche Evolution ist der Name für den allmählichen und historischen Prozess der biologischen Veränderung der primitivsten Vorfahren ( Australopithecus ). sp

Primärsektor

Primärsektor

Wir erklären Ihnen, was der primäre Sektor ist und mit welchen Sektoren er abgeschlossen wird. Darüber hinaus Beispiele für diese wirtschaftlichen Aktivitäten. Der Primärsektor ist normalerweise Teil der Volkswirtschaften der Entwicklungsländer. Was ist der primäre Sektor? Der primäre Sektor sind die wirtschaftlichen Aktivitäten, die aus der Natur für die Aufbereitung von Rohstoffen mit dem Ziel gewonnen werden, für den direkten Verbrauch verwendet zu werden. Im Primärs

Mobbing

Mobbing

Wir erklären, was Mobbing ist und wie es sich in der Gesellschaft manifestiert. Geschichte seines Studiums. Was sind die verschiedenen Arten von Mobbing. «13 Gründe warum», eine Fernsehserie, die sich mit Mobbing in der Schule befasst. Was ist Mobbing? Mobbing oder Mobbing bezieht sich auf psychischen, physischen oder verbalen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, die von einem anderen oder anderen Kindern grausam misshandelt werden, um sie einzuschüchtern, erschrecken ihn, verletzen ihn und lassen den Stalker einen Vorteil aus Mobbing ziehen. Das

Holocaust

Holocaust

Wir erklären Ihnen, was der Holocaust ist, seine Geschichte und was seine Ursachen und Folgen waren. Darüber hinaus, wer teilgenommen hat und wie es endete. Der Holocaust wurde als die düsterste und gefährlichste Seite der menschlichen Vernunft interpretiert. Was war der Holocaust? Holocaust ist ein Wort, das "Opfer" bedeutet und in der Bibel mit blutigen Opfergaben an Gott des Alten Testaments verbunden ist. Im

Materie

Materie

Wir erklären Ihnen, was Materie ist und was ihre chemischen und physikalischen Eigenschaften sind. Darüber hinaus, wie es klassifiziert ist und einige Beispiele für Materie. Materie besteht aus unsichtbaren, unteilbaren und stabilen Partikeln. Was ist Materie? Wir nennen Materie alles, was einen bestimmten Platz im Universum einnimmt, eine bestimmte Energiemenge hat und Wechselwirkungen und zeitlichen Veränderungen unterliegt, die gemessen werden können. Aus