• Monday July 4,2022

Nachdenken

Wir erklären Ihnen, was der Mensch denkt und welche Denkweisen es gibt. Wissenschaften, die das Denken studieren.

Alle Arten von künstlerischen oder wissenschaftlichen Arbeiten entstehen aus einem Gedanken.
  1. Was ist das Denken?

Denken ist die intellektuelle Betätigung des individuellen Charakters, die aus Vernunftprozessen hervorgeht . Gedanken sind Produkte, die der Verstand freiwillig aus einer rationalen Ordnung oder unfreiwillig durch einen äußeren Reiz herstellt. Alle Arten von künstlerischen oder wissenschaftlichen Arbeiten entstehen aus einem Muttergedanken, der sich zu entwickeln beginnt und sich mit anderen ergänzt.

Das Denken der Menschen weist eine Reihe von Merkmalen auf. Es ist kumulativ und entwickelt sich im Laufe der Zeit, da es auf Denkstrategien beruht, die zwischen ihnen hinzugefügt werden. Diese Strategien zielen darauf ab, Probleme zu lösen.

Es kommt nicht nur vor, dass Gedanken sich in der Sprache widerspiegeln, sondern dass sie auch die Sprache selbst konfigurieren . Es ist seine Art zu erhalten, aber es ist auch eines seiner Transformationsgebiete.

Siehe auch: Divergentes Denken.

  1. Arten des Denkens

Der deduktive Gedanke geht von einer Allgemeinheit aus und wendet sie auf jede Besonderheit an.

Das Denken kann auf verschiedene Arten dargestellt werden, abhängig von der Art der mentalen Operation, die die Aktivität erfordert:

  • Induktives Denken. Es ist dasjenige, das sich auf eine Besonderheit stützt und sie von dort extrapoliert und in eine Allgemeinheit umwandelt. Wenn etwas bei manchen Gelegenheiten wahr ist, wird es bei ähnlichen Gelegenheiten wahr sein.
  • Deduktives Denken. Es geht von einer Allgemeinheit aus und wendet sie auf jede Besonderheit an. Wenn ein Ganzes bekannt ist, halten sich die Parteien an die allgemeinen Gesetze des Ganzen.
  • Der fragende Gedanke. Es ist diejenige, die verwendet wird, wenn man ein Anliegen hat. Es beinhaltet die Art und Weise, wie die Frage präsentiert wird, um effektiv die gewünschte Antwort zu erhalten.
  • Kreatives Denken. Es ist die Quelle jeder künstlerischen Verwirklichung: Es ist nicht sehr einfach zu erklären, aber es hat die Besonderheit, keine Grenzen zu haben und für die Produktion neuer Dinge jeglicher Art offen zu sein.
  • Das analytische Denken. es ist diejenige, die die Ideen kategorisiert, während die systemische diejenige ist, die sie miteinander verbindet.
  • Kritisches Denken. Genau er ist in der Lage, das Paradigma zu bewerten, mit dem alle anderen Gedanken verschmelzen. Es geht darum, die Art und Weise zu bewerten, in der sich Wissen entfaltet, und eine größere Autonomie bei der Ausübung des Denkens zu gewährleisten.
  1. Wissenschaften, die das Denken studieren

Die Logik widmet sich der Formulierung von Gesetzen, die das menschliche Denken regeln.

Obwohl alle bekannten Wissenschaften verwandt sind und aus dem Denken hervorgehen, gibt es einige, die sich speziell dem Studium dieser Wissenschaften widmen.

  • Die Logik widmet sich als formale Wissenschaft ausschließlich der Formulierung von Gesetzen, die das menschliche Denken regeln.
  • Die Philosophie Er beantwortete viele Fragen, die sich der Mensch auf natürliche Weise stellte, und organisierte die Prinzipien, die das Wissen über die Welt, das menschliche Handeln und unter anderem das Wissen selbst bestimmen, das wesentlich mit dem Denken zusammenhängt.
  • Die Psychologie Es ist die Wissenschaft, die den menschlichen Geist und seinen Einfluss auf das Verhalten untersucht. Diese Disziplin wurde zusammen mit der Logik durch die Einführung der Idee des Querdenkens ergänzt. Dies bezieht sich auf eine Art Denken, das nur erzeugt werden kann, wenn es mit einem starren Muster bricht, das vollständig in unserem mentalen Schema verwurzelt ist.
  • Die Psychiatrie In der Medizin ist er verantwortlich für die Analyse von Denkweisen, das Studium und die Behandlung von Geisteskrankheiten.

Es kann Ihnen dienen: Logisches Denken.

  1. Instinkt und Argumentation

Der Instinkt (mit dem die Tiere gehandelt haben, aber in einigen Fällen auch die Menschen) wird als Gedanke betrachtet, obwohl er nicht auf logische Weise vollzogen wurde, sondern ohne darüber nachzudenken.

Obwohl bekannt ist, dass der Mensch der Einzige ist, der über die Fähigkeit zum Denken verfügt, ist er nicht der Einzige, der denken kann, da Tiere, die Gehirne haben, die Handlung des Denkens ausführen. auf praktische und erfahrungsbasierte Weise. Der Unterschied zu Menschen besteht darin, dass sie nicht in der Lage sind, die Ursachen oder Konsequenzen ihres Verhaltens zu finden.

Interessante Artikel

Lebensqualität

Lebensqualität

Wir erklären Ihnen, was die Lebensqualität ist und wie Sie sie messen können. Einflussfaktoren und Indikatoren für die Lebensqualität. Zur Messung der Lebensqualität werden häufig statistische Informationen verwendet. Wie ist die Lebensqualität? Die Bedeutung von Lebensqualität ist komplex, da es sich um ein Konzept handelt, mit dem wir uns unter anderem auf wirtschaftliche, soziale und politische Variablen beziehen , die sich direkt auf das menschliche Leben auswirken. Es best

Informationssystem

Informationssystem

Wir erklären, was Informationssysteme sind und wie sie klassifiziert werden. Elemente eines Informationssystems und einige Beispiele. Alles IS besteht aus einer Reihe miteinander verbundener und interagierender Ressourcen. Was ist ein Informationssystem? Wenn von einem Informationssystem (SI) die Rede ist, handelt es sich um eine geordnete Reihe von Mechanismen, deren Ziel die Verwaltung von Daten und Informationen ist , damit diese wiederhergestellt und verarbeitet werden können Schnell und schnell.

Kommunikationswissenschaften

Kommunikationswissenschaften

Wir erklären Ihnen, was sie sind und woraus die Kommunikationswissenschaften bestehen. Darüber hinaus, was sind seine Subspezialitäten. Dies sind Disziplinen, die sich auf die menschliche Kommunikation konzentrieren. Was sind die Kommunikationswissenschaften? Wenn wir uns auf die Kommunikationswissenschaften oder auch auf die Kommunikation beziehen, sprechen wir von einer Reihe von Disziplinen, deren Untersuchungsgegenstand hauptsächlich die menschliche Kommunikation ist, die als Phänomen verstanden wird. Wen

Politikwissenschaften

Politikwissenschaften

Wir erklären Ihnen, was die Politikwissenschaften sind und woher sie stammen. Studiengegenstand, Arbeitsfeld und Politikwissenschaft. Die Politikwissenschaften bilden Fachkräfte, die zu einem sehr vielfältigen Arbeitsfeld bereit sind. Was sind die Politikwissenschaften? Es wird als Politikwissenschaft oder auch als Politikwissenschaft bezeichnet, um die theoretischen und praktischen Aspekte der Politik , dh der Systeme, zu untersuchen Politik und Regierung, das Verhalten von Gesellschaften, um eine genaue und objektive Methode zu diesen Themen zu etablieren, die auf der Beobachtung der Realität

Monogamie

Monogamie

Wir erklären, was Monogamie ist und welche Formen sie annimmt. Warum Kritik und Unterschiede zur Polygamie. Monogamie bei Tieren. Monogamie ist eine Liebesbeziehung, die nur mit einer Person hergestellt wird. Was ist Monogamie? Monogamie ist eine Art der Ehe, die in der Gesetzgebung der meisten Länder am weitesten verbreitet ist und die Vereinigung von zwei Personen durch eine Ehe vorsieht Exklusive, einzigartige und einzigartige sexuelle und liebevolle Bindung .

Mensch

Mensch

Wir erklären, was ein Mensch ist und zu welcher Spezies er gehört. Darüber hinaus die Verhaltensweisen, die den Menschen auszeichnen. Die ältesten Zeugnisse des Menschen auf dem Planeten sind mehr oder weniger als 315.000 Jahre alt. Was ist ein Mensch? Es wird "Mensch" genannt, ein Individuum der Art Homo sapiens (lateinisch: "weiser Mann"), das zur Familie der Homin Nidos, dem Orden der Primaten und dominante Spezies des Planeten Erde zur Zeit.Es