• Saturday May 21,2022

Makroökonomie

Wir erklären, was die Makroökonomie ist und welche Variablen sie untersucht. Darüber hinaus die Herkunft des makroökonomischen Ansatzes und die darin behandelten Themen.

Die Makroökonomie untersucht die globalen Indikatoren des Wirtschaftsprozesses.
  1. Was ist die Makroökonomie?

Makroökonomie bedeutet einen Ansatz der Wirtschaftstheorie, der die globalen Indikatoren des Wirtschaftsprozesses untersucht und dabei globale Variablen hervorhebt, wie zum Beispiel:

  • Gesamtmenge der produzierten Waren und Dienstleistungen.
  • Gesamteinkommen
  • Beschäftigungsniveau insgesamt.
  • Niveau der produktiven Betriebsmittel.
  • Zahlungsbilanzstufe.
  • Wechselkurs
  • Allgemeines Verhalten der Preise.

Das heißt, es handelt sich um einen gemeinsamen Ansatz für die Wirtschaft, der dem von der Mikroökonomie vorgeschlagenen individuellen Ansatz der Wirtschaftsakteure widerspricht.

Das makroökonomische Makro legt sein Interesse an lokalen, regionalen oder globalen Volkswirtschaften unter besonderer Berücksichtigung von Indikatoren mit hoher politischer Auswirkung und im täglichen Leben, die dies ermöglichen Verständnis der komplexen wirtschaftlichen und finanziellen Stabilitätsphänomene in der Region.

Zu diesem Zweck verwendet der makroökonomische Makroansatz Messungen, Statistiken und Größenordnungen, die einen allgemeinen Ansatz für verschiedene Wirtschaftssegmente wie das Bruttoinlandsprodukt bieten (BIP), der Zinssatz oder die Arbeitslosenquote.

Der Ursprung dieses besonderen Ansatzes kann bis 1936 verfolgt werden, als der Brite John Keynes seine allgemeine Theorie über Beschäftigung, Zinsen und Geld veröffentlicht, eine grundlegende Arbeit in der Wirtschaftsgeschichte des Westens, weil sie eine Erklärung für die sogenannte Weltwirtschaftskrise der 1920er Jahre enthielt.

Die Tugend von Keynes 'Studie bestand darüber hinaus darin, mit der Tradition früherer Ökonomen zu brechen, die Wirtschaftszyklen als unvermeidlich akzeptierten. Die Fiskal- und Geldpolitik könne als Instrument zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit eingesetzt werden, um die Produktion zu steigern und den wirtschaftlichen Kollaps zu stoppen. Danach galt die makroökonomische Wirtschaft als ein entscheidendes Instrument für das Schicksal der Nationen .

Makroökonomische Probleme

Die makroökonomische Wirtschaft konzentriert ihr Interesse auf eine Reihe zentraler Themen für die Wirtschaftsleistung einer Region, von denen folgende hervorstechen:

  • Wirtschaftswachstum . Die Analyse und Kontrolle der Faktoren, die langfristig eine Steigerung der Produktion, des Einkommens oder der Wirtschaftsindikatoren einer bestimmten Region ermöglichen.
  • Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit . Die Arbeitslosigkeit ist eines der Hauptanliegen dieses Wirtschaftszweigs, weshalb geeignete Strategien zur Messung und zum Verständnis des Phänomens erforderlich sind, um dieses Problem angemessen anzugehen.
  • Internationale Wirtschaft Die Globalisierung und das internationale Finanzkapital haben die Volkswirtschaften der Welt so miteinander verwoben, dass nur wenige wirtschaftliche Phänomene heutzutage keine Auswirkungen auf ihre Nachbarn oder Wirtschaftspartner haben. In diesem Sinne ist die Untersuchung verschiedener internationaler wirtschaftlicher Ansätze wie Protektionismus oder Wechselkurse erforderlich.
  • Geldpolitik Geldkontrollinstrumente sind die wichtigsten Instrumente, mit denen sich ein Land oder eine Regierungskoalition dem makroökonomischen Problem stellen kann, um Produktion und Beschäftigung zu beeinflussen.

Siehe auch: Wirtschaftsrezession.

Interessante Artikel

Zustand

Zustand

Wir erklären Ihnen, was der Staat ist und welche Fähigkeiten er haben muss. Darüber hinaus seine Elemente und die Unterschiede, die es mit einer Regierung hat. Der Staat ist die gesamte Bevölkerung eines Landes. Was ist der Staat? Es wird verstanden als "Staat" (normalerweise mit Großbuchstaben) - die menschliche Organisation - , die die gesamte Bevölkerung eines sozial strukturierten Landes abdeckt Ethisch und wirtschaftlich durch eine Reihe unabhängiger und souveräner Institutionen, die das Leben in der Gesellschaft regeln. Mit an

Geografischer Raum

Geografischer Raum

Wir erklären, was ein geografischer Raum ist und was seine Komponenten sind. Darüber hinaus Merkmale, Beispiele und wie sie klassifiziert sind. Der geografische Raum umfasst natürliche und kulturelle Aspekte. Was ist der geografische Raum? In der Geographie wird der geografische Raum als die spezifische Art und Weise verstanden, in der eine Gesellschaft in dem physischen Raum organisiert ist, den sie einnimmt. o

Wirtschaft

Wirtschaft

Wir erklären, was die Wirtschaft ist und was Gegenstand ihrer Untersuchung ist. Darüber hinaus ist seine Bedeutung und die verschiedenen Branchen oder Arten der Wirtschaft. Die Wirtschaft untersucht unter anderem das Verhalten der Finanzmärkte. Was ist die Wirtschaft? Die Wirtschaft (oder Wirtschaftswissenschaften) ist eine Sozialwissenschaft, deren Interessenbereich darin besteht, wie sich eine Gesellschaft organisiert, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen Materialien und immaterielle Materialien durch einen Produktionszyklus, die Verteilung und den Austausch von Waren, die sich im Laufe der Zei

Naturgesetz

Naturgesetz

Wir erklären, was Naturgesetz ist und welche Hauptmerkmale diese Lehre hat. Darüber hinaus Beispiele und was ist das positive Gesetz. Das Naturrecht ist jedem anderen Rechtssystem vor- und überlegen. Was ist das natürliche Recht? Es wird ein "natürliches Recht" genannt, eine Doktrin eines "Typs" und eine Rechtslehre, die die Existenz bestimmter, eigener und besonderer Rechte der Bedingung verteidigt. &qu

Lexikon

Lexikon

Wir erklären, was das Lexikon ist und auf welchen Ebenen es funktioniert. Darüber hinaus ist seine Beziehung mit der Semantik und den Arten des Lexikons, die existieren. Das Lexikon besteht aus einer Reihe von Wörtern und Bedeutungen, die einer Sprache zugeordnet sind. Was ist das Lexikon? Es wird von der mexikanischen Gruppe bekannter Wörter einer Sprache verstanden , dh von ihrem Wortschatz, der von den Wörterbüchern dieser Sprache gesammelt wird. Es i

Kapitalismus

Kapitalismus

Wir erklären Ihnen, was Kapitalismus ist und wie dieses Wirtschaftssystem entsteht. Unterschiede zum Sozialismus und zu den Stadien nach Marx. Privateigentum und Freihandel sind ihre elementaren Grundlagen. Was ist Kapitalismus? Der Kapitalismus ist ein Wirtschaftssystem, in dem das Kapital über der Arbeit steht und die Grundlage für Wohlstand ist . I