• Tuesday June 22,2021

Klassenkampf

Wir erklären Ihnen, was der Klassenkampf ist und welche Beziehung er zur marxistischen Lehre hat. Historischer Hintergrund Klassenbewusstsein.

Marx schlug vor, dass die Spannungen im Klassenkampf zu Fortschritt und sozialem Wandel führen sollten.
  1. Was ist der Klassenkampf?

Der Klassenkampf ist ein grundlegendes theoretisches Prinzip in der philosophischen Lehre des Marxismus und des historischen Materialismus.

Es wird das Bestehen von Konflikten in der Gesellschaft als Ergebnis eines Streits oder eines Gegensatzes zwischen den Sektoren, aus denen es besteht (soziale Klassen), insofern vorgeschlagen, als jede Klasse versucht, es zu ihren Gunsten politisch und wirtschaftlich neu zu organisieren. Dieser ständige Kampf, der allen Formen der menschlichen politischen Organisation innewohnt, wird den politischen und sozialen Fortschritt hervorrufen, der die Geschichte ausmacht.

Nach dem marxistischen Vorschlag ist die kapitalistische Industriegesellschaft die jüngste einer Reihe von Wirtschafts- und Sozialsystemen, in denen es seit jeher ein Spannungsverhältnis zwischen armen und reichen Herren gegeben hat und Sklaven, Feudalherren und Diener oder in zeitgenössischen Begriffen Bourgeois und Proletariat.

Diese Spannungen haben die inneren Systeme dynamisiert und mehr und mehr auf neue, egalitärere Strukturen hingewiesen, die zu einer klassenlosen Gesellschaft mit sozialer und wirtschaftlicher Gleichheit führen würden. Nur dann konnte der Konflikt gelöst werden.

Das Konzept des Klassenkampfes ist bei der linken Militanz beliebt und basiert auf der Konzeption der revolutionären Welt, die den Aufstand der unterdrückten Klassen zur Detonation bringen will, um so vom Kapitalismus zum Kommunismus zu gelangen seine egalitäre und weiterentwickelte Form.

Siehe auch: Arbeiterklasse.

  1. Historischer Hintergrund des Klassenkampfes

Die Vorgeschichte des Klassenkampfes finden sich in den Schriften von Nicolás Maquiavelo.

Obwohl es im 19. Jahrhundert in den Werken von Carlos Marx und Frederick Engels formuliert (und diesen zugeschrieben) wurde, aus deren Einfluss und Popularität die Lehren des Sozialismus, Kommunismus und historischen Materialismus abgeleitet wurden, lassen sich die Ursprünge des Klassenkampfes nachvollziehen viel früher in den Schriften von Nicolás Maquiavelo (16. Jahrhundert) .

Der italienische Philosoph teilte die Spannungen in der gesamten politisch organisierten Gesellschaft zwischen "den regierten Leuten" und "den großen" Herrschern auf. Später, mit dem Aufkommen der Neuzeit und dem Triumph der bürgerlichen Werte (wie Privateigentum und Liberalismus), wurden diese Spannungen zwischen Eigentümern und Arbeitern. Jean Jacques Rousseau, François Quesnay, Edmund Burke und der Vater des Kapitalismus, Adam Smith, haben diesen Prozess in ihren jeweiligen Werken untersucht.

Die Anarchisten waren diejenigen, die das Konzept ähnlicher formulierten als Machiavelli und eine Reihe politischer und philosophischer Positionen aufstellten, wie der Sturz des bürgerlichen Staates stattfinden sollte: der Anarchokapitalismus Antistatismus, Anarconidualismus usw.

  1. Karl Marx

Carlos Marx (Karl Marx) hat dieses Konzept am besten formuliert und in der heutigen Welt populär gemacht . Er nahm den Gedankengang von Machiavelli zu Burke und schlug vor, dass die Spannungen des Klassenkampfs das Rad der Geschichte vorantreiben und zu Fortschritt und sozialem Wandel führen würden. Seine Worte waren: " Die (geschriebene) Geschichte aller existierenden Gesellschaften ist bis jetzt die Geschichte des Klassenkampfes ."

So formuliert Marx die " Theorie des Klassenkampfes als Motor der Geschichte ". In seiner Vision bestand dieser Kampf darin, die Produktionsmittel, die vom Privateigentum und der Bourgeoisie entführt wurden, zu nutzen, um die Arbeiterklasse auszubeuten und auf Kosten der verarmten Mehrheitsanstrengung einen privilegierten Lebensstatus zu erhalten.

Die von Marx ins Auge gefasste Resolution war die schrittweise Transformation des Kapitalismus, bis er selbst die Grundlagen der Revolution setzte, die die bürgerliche Ordnung stürzen und die "Diktatur des Proletariats" begründen würde, die für das Aufkommen einer klassenlosen Gesellschaft notwendig ist: des Kommunismus.

  1. Klassenbewusstsein

Die marxistische Doktrin nennt "Klassenbewusstsein" die Fähigkeit von Individuen und Massen, sich darüber im Klaren zu sein, welcher sozialen Klasse sie angehören, um in Übereinstimmung mit den Bedürfnissen ihres sozialen Status zu handeln und nicht das Spiel der herrschenden Klassen zu spielen. Entfremdung ist das Gegenteil von Klassenbewusstsein: die Unmöglichkeit, die kapitalistische Ausbeutung wahrzunehmen, der Arbeiter ausgesetzt sind.

Diese Terminologie wird in den Reden der revolutionären Linken und der sozialistischen Ideologien häufig als Mandat (Klassenbewusstsein) oder abwertender Begriff (Entfremdung) verwendet.

Interessante Artikel

Aquatisches Ökosystem

Aquatisches Ökosystem

Wir erklären Ihnen, was aquatische Ökosysteme sind und wie sie klassifiziert sind (Meer oder Süßwasser). Funktionen und Beispiele. Meeresökosysteme sind äußerst vielfältig und reich an Fauna und Flora. Was ist ein aquatisches Ökosystem? Ein aquatisches Ökosystem ist das gesamte Ökosystem, das sich in einem Gewässer unterschiedlicher Größe und Natur entwickelt , das Meere, Seen, Flüsse, Sümpfe, Bäche, Lagunen und Küsten umfasst. Sie spielen eine

Allgemeine und spezifische Ziele

Allgemeine und spezifische Ziele

Wir erklären Ihnen, was die allgemeinen und spezifischen Ziele, Beispiele und die Funktionen sind, die sie erfüllen. Funktionen und Schritte, um sie auszuführen. Alle spezifischen Ziele müssten daher dem allgemeinen Ziel entsprechen. Was sind die allgemeinen und spezifischen Ziele? Wenn über allgemeine und spezifische Ziele gesprochen wird, werden die von einer Untersuchung, einem Projekt oder einer Organisation festgelegten Ziele anhand der Elemente klassifiziert, in denen sie enthalten sind Zentrum und die spezifische Herangehensweise, die sie erwägen, wie folgt: Allgemeines Ziel . In d

Tieratmung

Tieratmung

Wir erklären Ihnen, was Tieratmung ist und woraus dieser Prozess besteht. Darüber hinaus die Arten der Tieratmung, die existieren und Beispiele. Tieratmung besteht aus einem Austausch von Gasen mit der Umwelt. Was ist Tieratmung? Wenn wir über die Atmung von Tieren sprechen, beziehen wir uns auf den Stoffwechselmechanismus von Lebewesen im Tierreich , der aus einem Austausch von Gasen mit der Umwelt besteht, in die Sauerstoff eingeführt wird ( O2) in den Körper und Kohlendioxid (CO2) wird ausgestoßen. Dies

Sicherheit

Sicherheit

Wir erklären, was Sicherheit ist und welche Bedeutung sie hat. Darüber hinaus wissen wir, welche Arten von Sicherheiten wir haben und welche Funktion die Versicherung hat. Schlösser sind Sicherheitstools, die täglich verwendet werden. Was ist Sicherheit? Der Begriff Sicherheit stammt aus dem Lateinischen " securitas ", was bedeutet, dass man über etwas Bescheid weiß und sicher ist. Sich

Moral

Moral

Wir erklären, was die Moral und die Hauptmerkmale dieser Wertemenge sind. Darüber hinaus die Arten von Moral, die existieren. Moral ist definiert als die Menge von Normen, die sich aus der Gesellschaft selbst ergeben. Was ist Moral? Die Moral besteht aus einer Reihe von Normen, Regeln, Werten, Ideen und Überzeugungen ; auf deren Grundlage ein in der Gesellschaft lebender Mensch sein Verhalten manifestiert. I

Atmen

Atmen

Wir erklären Ihnen, was Atmung ist und warum wir atmen. Außerdem, wie ist der Atmungsprozess und was passiert mit den Zellen beim Atmen. Das Atmen ist allgemein als der Vorgang bekannt, bei dem wir Luft einatmen. Was ist atmen Das Atmen ist ein für Lebewesen typischer biologischer Prozess , dessen Ziel es ist, Ihren Körper durch den Austausch von Kohlendioxid gegen Sauerstoff aktiv (also lebendig) zu halten. Ge