• Saturday October 31,2020

Gerechtigkeit

Wir erklären Ihnen, was Gerechtigkeit ist und was sie im juristischen und philosophischen Bereich bedeutet. Darüber hinaus, woraus soziale Gerechtigkeit besteht.

Gerechtigkeit ist die Macht, die das Gerechte auf der Grundlage des Vernünftigen schafft.
  1. Was ist Gerechtigkeit?

Der Begriff Gerechtigkeit leitet sich vom lateinischen Wort Iustitia ab, das schwer zu definieren ist, da es sich je nach Kultur und Werten der einzelnen Gemeinschaften unterscheidet In der Weltanschauung jedes Einzelnen.

Gerechtigkeit ist in großen Zügen die Tugend, jedem das zu geben, was ihm entspricht . Dies kann genutzt werden, um die Grenzen der Gerechtigkeit als Macht zu berücksichtigen oder um die Messe auf der Grundlage des Zumutbaren zu etablieren.

  • Dazu: Gerechtigkeit als Wert.
  1. Justiz im Justizbereich

Der Begriff "Justiz" wird auch für die Justiz verwendet.

Im Rahmen der Rechtsprechung wird dieses Konzept verwendet, um auf die Regeln und Vorschriften hinzuweisen, die das Handeln von Personen und Institutionen auf der Grundlage von Genehmigungen, Verboten und Pflichten vorschreiben, die eingehalten werden müssen.

Für die Schaffung dieser Bedingungen stützen sich Gesellschaften in der Regel auf den Konsens, den die Mehrheit der Einzelpersonen einer Gesellschaft in Bezug auf das, was als schlecht und gut angesehen wird, erzielt.

Diese Regeln und Vorschriften werden in der Regel von den Mitgliedern der Legislative jedes Bezirks, dessen Hauptaufgabe genau dies ist, formuliert und schriftlich niedergelegt .

Das Wort "Gerechtigkeit" bezieht sich auch auf die Justiz, eine der drei Mächte des Staates. Dies ist verantwortlich für die Anwendung der bestehenden Rechtsnormen in den verschiedenen Konflikten, die innerhalb einer Gesellschaft entstehen. Auf diese Weise haben sie die Funktion, Gerechtigkeit zu verwalten.

  1. Gerechtigkeit in der Philosophie

Gerechtigkeit war ein Thema, mit dem sich verschiedene Denker im Laufe der Geschichte befasst haben . Einer von ihnen war Platon, der es für die Harmonie der Gesellschaft hält. Sein Schüler Aristoteles betrachtet es jedoch als gleich proportional, was es bedeutet, jedem das zu geben, was ihm entspricht, und dies hat mit seinen Bedürfnissen, Beiträgen zur Gesellschaft und seinen eigenen Verdiensten zu tun.

Ein weiterer Autor, der sich mit dem Thema befasste, war der heilige Thomas von Aquin, der den Begriff der Gerechtigkeit anders einschätzt, da er ihn als Naturgesetz betrachtet. Deshalb haben die Menschen natürliche Rechte, die von Gott gewährt wurden .

  1. Was ist soziale Gerechtigkeit?

Soziale Gerechtigkeit strebt nach Chancengleichheit für alle Menschen.

Soziale Gerechtigkeit bezieht sich auf eine ausgewogene Verteilung des Vermögens innerhalb einer Gemeinschaft . Dieses Konzept taucht im neunzehnten Jahrhundert mit dem Entstehen kapitalistischer Gesellschaften auf, in denen Arbeitsansprüche und soziale Unruhen zunahmen.

  • Für die Sozialisten. Der Staat muss gewährleisten, dass benachteiligte soziale Schichten die Möglichkeit haben, sich zu entwickeln, und dass die Menschenrechte geachtet werden.
  • Für die Liberalen. Zum anderen wird dies erreicht, wenn privatwirtschaftliche Initiativen geschützt und die notwendigen Chancen geschaffen werden.

Das Hauptziel der sozialen Gerechtigkeit ist dann, dass es in einer Marktgesellschaft nicht wenige gibt, die viel und viele haben, die wenig haben, sondern dass für jeden Einzelnen die gleichen Chancen bestehen .

  • Erweitern: Monographie zur sozialen Gerechtigkeit.

Interessante Artikel

Zwischenmenschliche Intelligenz

Zwischenmenschliche Intelligenz

Wir erklären Ihnen, was zwischenmenschliche Intelligenz nach der Theorie der multiplen Intelligenzen ist, ihre Eigenschaften und Beispiele. Zwischenmenschliche Intelligenz erleichtert die Beziehungen zu anderen. Was ist zwischenmenschliche Intelligenz? Nach dem 1983 von Howard Gardner vorgeschlagenen Modell der multiplen Intelligenz ist persönliche Intelligenz eines, mit dem Einzelpersonen ihre Beziehungen zu anderen erfolgreich managen können . E

Arbeiterklasse

Arbeiterklasse

Wir erklären Ihnen, was die Arbeiterklasse ist und wie diese soziale Klasse entstanden ist. Merkmale der Arbeiterklasse. Marxismus Der Ursprung der Arbeiterklasse ist mit den Ursprüngen des Kapitalismus verbunden. Was ist die Arbeiterklasse? Von der Industriellen Revolution (1760-1840) wird es als Arbeiterklasse, Arbeiterklasse oder einfach Proletariat der sozialen Klasse bezeichnet, die der Gesellschaft die Arbeitskräfte für Produktion, Konstruktion und Fertigung zur Verfügung stellt und empfängt Ich ändere eine wirtschaftliche Überlegung (Gehalt), ohne Eigentümer der Produktionsmittel zu werd

Fossile Brennstoffe

Fossile Brennstoffe

Wir erklären, was fossile Brennstoffe sind, wie sie entstehen und geben Beispiele. Gebrauch, Bedeutung und die Umweltauswirkungen, die sie erzeugen. Fossile Brennstoffe sind weltweit die wichtigste Energiequelle. Was sind fossile Brennstoffe? Fossile Brennstoffe wie Öl, Kohle und Erdgas stammen aus dem natürlichen Abbau organischer Stoffe (Pflanzen, Mikroorganismen, Bakterien und Algen) nach einem Umwandlungsprozess, der mehr als 600 Millionen Jahre dauern kann von Jahren Sie werden als nicht erneuerbare Energien bezeichnet, da es sich um begrenzte natürliche Ressourcen handelt, da sie einen la

Toleranz

Toleranz

Wir erklären Ihnen, was Toleranz ist und wie sich dieser Wert in der Geschichte entwickelt hat, bis er das Konzept der Toleranz von heute erreicht. Toleranz bedeutet, sich selbst und andere zu akzeptieren und zu respektieren. Was ist Toleranz? Toleranz ist der Respekt und die Akzeptanz der Meinungen, Überzeugungen, Gefühle oder Ideen anderer , auch wenn sie sich unterscheiden oder sich gegen ihre eigenen widersprechen. A

Gewerkschaft

Gewerkschaft

Wir erklären, was eine Gewerkschaft ist und welche Arten von Gewerkschaften existieren. Darüber hinaus die Gewerkschaft der Arbeiter und die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung. Es gibt zwei Arten von Gewerkschaften, nach Vertretung und nach Finanzierung. Was ist eine Gewerkschaft? Die Gewerkschaft ist eine Gruppe von Arbeitern, um die finanziellen, beruflichen und sozialen Interessen zu verteidigen, die mit den Aufgaben und der Arbeit derjenigen verbunden sind, aus denen sie besteht.

Mikroökonomie

Mikroökonomie

Wir erklären, was die Mikroökonomie ist und in welche Zweige sie unterteilt ist. Darüber hinaus, wofür es ist und seine wichtigsten Bestrebungen. Die mikroökonomische Ökonomie zielt darauf ab, den Markt zu modellieren. Was ist die Mikroökonomie? Unter Mikroökonomie wird ein wirtschaftlicher Ansatz verstanden, der nur die Handlungen von Wirtschaftsakteuren wie Verbrauchern, Unternehmen, Arbeitnehmern und Investoren berücksichtigt. oder di