• Sunday February 28,2021

Interesse

Wir erklären Ihnen, was Interesse ist und wie sich das wirtschaftliche Interesse an der Geschichte entwickelt hat. Darüber hinaus, was sind die Zinssätze.

Die Psychoanalyse glaubt, dass das Interesse an sich ein egoistisches Interesse ist.
  1. Was ist Interesse?

Das Konzept des Interesses entspringt dem lateinischen Interesse und drückt aus, was die Menschen dazu bringt, sich für etwas zu interessieren . Die erste Akzeptanz des Begriffs ist dann diejenige, die mit Psychologie und Emotionalität verbunden ist, die versteht, dass Interesse ein Gefühl ist, das einen zu einer Veranstaltung oder einem Prozess veranlasst.

Die Psychoanalyse glaubt, dass das Interesse an sich ein egoistisches (Eigen-) Interesse ist, im Gegensatz zum Altruismus, der das Interesse am anderen ist. . Das Wort bezieht sich auf die Idee der Motivation, die Ursache der Bewegung bedeutet . In Bereichen wie Schule oder Arbeit wird dieses Thema von Interesse stark analysiert, und die Motivationen, die das Interesse der Menschen wecken, werden als unterschiedlich angesehen : die Akzeptanz von zum anderen das Bedürfnis nach Nahrung, kultureller Ehre, Idealismus, Unabhängigkeit, körperlicher Aktivität, Macht, Romantik, Sparen, sozialer Stellung oder Rache.

Losgelöst von der ersten, gibt es eine abwertende Akzeptanz des Begriffs. Wenn eine Person eine offensichtliche Handlung in gutem Glauben ausführt, wie zuvor angegeben, tut sie dies mit Sicherheit aus irgendeinem Grund. Wenn jedoch gesagt wird, dass er dies ausdrücklich aus Interesse getan hat, wird impliziert, dass der Grund, der ihn motivierte, nicht geistiger und humanitärer Natur war ( wie Solidarität, Liebe, Freundschaft), aber etwas, um einen konkreten, unmittelbaren oder vermittelten Gewinn zu erzielen (materielle Güter, Geld, Gegenleistung).

Siehe auch: Bankkredit.

  1. Interesse an Wirtschaft

Adam Smith glaubte, dass Geld als Handelsware von Angebot und Nachfrage abhängt.

In der Wirtschaft ist das Zinsniveau ein Betrag, der im Allgemeinen als Prozentsatz (allgemein als "Zinssatz" bezeichnet) angegeben wird, den ein Kreditnehmer für die Verwendung von Geld bezahlt, das er von einem Kreditgeber leiht. Im bekanntesten Fall (Kredit) ist der Zins der Prozentsatz des Geldes, den der Kreditgeber als Vorteil für die zeitweilige Nutzung seines Vermögens für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel ein Jahr) erhalten würde.

Die Frage des wirtschaftlichen Interesses hat einen sehr fernen Ursprung:

  • Im Mittelalter Zum Beispiel betrachtete die Kirche das Interesse als eine Wuchersünde, basierend auf der Auferlegung eines Moratoriums für die Zeit, die verstrichen war, als die Zeit das alleinige Eigentum Gottes war.
  • In der Renaissance. Die Idee, Geld zu leasen, entsteht wie jedes andere Gut, da die Kosten des Zeitablaufs als Opportunitätskosten verstanden wurden.
  • In der Neuzeit. Die klassische Ökonomie stellte die ersten Studien zum Zinssatz vor. Adam Smith war der erste Vertreter der Schule, der glaubte, dass Geld als Handelsware Angebot und Nachfrage unterworfen sei, die sich im Gleichgewicht auf einen Zinssatz einigen würden.
  1. Zinssätze

Bei Zinseszinsen werden dem Anfangskapital regelmäßig Zinsen hinzugefügt.

Die derzeit interessanteste Diskussion über den Zinssatz ist die, bei der es sich um eine Ressource der Staaten handelt, die Wirtschaft zu beeinflussen : Die Zentralbanken der Länder legen einen Zinssatz fest, mit dem sie Kredite an andere vergeben Banken Dieser Zinssatz entspricht der makroökonomischen Politik eines Landes, wobei zu verstehen ist, dass ein hoher Zinssatz zum Sparen und ein niedriger Zinssatz zum Konsum anregt. Andere Faktoren wie Inflation, Produktion und Arbeitslosigkeit beeinflussen ebenfalls.

Der Zinssatz kann nach verschiedenen Kriterien klassifiziert werden:

  • Das einfache Interesse ist dasjenige, das erhalten wird, wenn die Interessen, die erzeugt werden, dies aus dem Anfangskapital tun.
  • Der Zinseszins ist derjenige, der erhalten wird, wenn die Zinsen periodisch zum Anfangskapital addiert werden, damit sie ihren Gewinn reproduzieren.

Andererseits ist der Nominalzins der Prozentsatz, der zwischen dem Gläubiger und dem Kreditnehmer eines Kredits vereinbart wurde und der vom zweiten Kreditnehmer zum Kapital hinzugerechnet werden muss. Das reale Interesse ist dasjenige, bei dem die nominale Inflationsrate vom nominalen abgezogen wird, sodass die Kaufkraft des Einkommens in Bezug auf Zinsen gemessen wird.

Solange das Nominalzinsniveau immer positiv ist, kann es sich bei dem Realzinsniveau um ein Negativzinsniveau handeln, das dem Anleger eine negative Rendite bringt, was negative Folgen für die Wirtschaft haben kann. a.

Interessante Artikel

Pilz Fortpflanzung

Pilz Fortpflanzung

Wir erklären, wie sich Pilze vermehren und welche Eigenschaften diese Lebewesen haben. Außerdem, wie ist ihre sexuelle und asexuelle Fortpflanzung. Pilze vermehren sich durch Sporen. Was ist die Fortpflanzung von Pilzen? Pilze sind Lebewesen, die zum Fungi-Königreich ( Phylum ) gehören und sich aus vielzelligen eukaryotischen Wesen zusammensetzen, die keine Pflanzen und Tiere sind. Si

Rechtmäßigkeit

Rechtmäßigkeit

Wir erklären Ihnen, was Legalität ist und wie Legalität in Regierungen ist. Darüber hinaus die Arten der Legalität, die existieren. Legalität ist alles, was im Rahmen des schriftlichen Rechts getan wird. Was ist Legalität? Der Grundsatz der Legalität oder auch als Vorrang des Gesetzes bezeichnet, ist definiert als das Vorherrschen des Gesetzes gegenüber jeder anderen Tätigkeit oder Handlung, die die öffentliche Gewalt ausübt . Das heißt,

Stromversorgung

Stromversorgung

Wir erklären, was ein Netzteil ist, welche Funktionen dieses Gerät erfüllt und welche Arten von Netzteilen es gibt. Die Netzteile können linear oder kommutativ sein. Was ist ein Netzteil? Die Stromversorgung oder das Netzteil (in englischer Sprache) ist das Gerät, das für die Umwandlung des Wechselstroms der kommerziellen Stromleitung verantwortlich ist, die in den Haushalten empfangen wird (220) Volt in Argentinien) in Gleich- oder Gleichstrom; Dies ist diejenige, die von elektronischen Geräten wie Fernsehgeräten und Computern verwendet wird, die die unterschiedlichen Spannungen liefern, die v

Biochemie

Biochemie

Wir erklären Ihnen, was Biochemie ist, ihre Geschichte und die Bedeutung dieser Wissenschaft. Außerdem die Zweige, aus denen es besteht und was ein Biochemiker macht. Die Biochemie untersucht die materielle Zusammensetzung von Lebewesen. Was ist die biochemische? Die Biochemie ist die Chemie des Lebens, also der Wissenschaftszweig, der sich für die materielle Zusammensetzung von Lebewesen interessiert . D

Geografischer Raum

Geografischer Raum

Wir erklären, was ein geografischer Raum ist und was seine Komponenten sind. Darüber hinaus Merkmale, Beispiele und wie sie klassifiziert sind. Der geografische Raum umfasst natürliche und kulturelle Aspekte. Was ist der geografische Raum? In der Geographie wird der geografische Raum als die spezifische Art und Weise verstanden, in der eine Gesellschaft in dem physischen Raum organisiert ist, den sie einnimmt. o

Filtration

Filtration

Wir erklären, was die Filtration ist und welche Arten es gibt. Außerdem einige Beispiele und Methoden zur Trennung von Gemischen. Die Filtration soll Feststoffe von einer Flüssigkeit trennen. Was ist die Filtration? Es ist als Filtrationstechnik bekannt, suspendierte Feststoffe in einer Flüssigkeit (Flüssigkeit oder Gas) mithilfe eines Filtermediums abzutrennen: ein poröser Feststoff, der Sieb, Filter oder Sieb genannt wird. Dies