• Thursday September 24,2020

Straflosigkeit

Wir erklären Ihnen, was Straflosigkeit ist und einige Beispiele für diesen juristischen Begriff. Darüber hinaus, was ist Immunität und Zurechenbarkeit.

Straflosigkeit ist der daraus resultierende Umstand, dass man keine Strafe erhält oder nicht beurteilt wird.
  1. Was ist Straflosigkeit?

Straflosigkeit ist die Unmöglichkeit, sanktioniert zu werden . Es ist eine Ausnahme von der Überzeugung oder ein Weg, der Gerechtigkeit zu entkommen. In einigen Ländern fehlt es häufig an einem sauberen politischen System mit einem korrupten und schwachen Justizsystem.

Etymologisch kommt es vom lateinischen Wort impunitas . Dies ist der resultierende Umstand, dass man keine Strafe erhält oder nicht beurteilt wird . Und wenn von Bestrafung die Rede ist, handelt es sich um eine Strafe oder Strafe, die verhängt wurde und die der Angeklagte einhalten muss, wenn er in eine Straftat eingegriffen hat.

Es ist die Rede von Straflosigkeit, wenn der Angeklagte, ein bestimmtes Verbrechen begangen zu haben, die Strafe für sein Handeln nicht erhält. Daher ändert sich sein Verhalten nicht und er lernt auch nicht daraus. Dann geschieht das Manöver der Umgehung der Bestrafung - oder Straflosigkeit - aus politischen oder anderen Gründen, und wer beschuldigt wird, gegen das Gesetz zu verstoßen, erhält keine Bestrafung oder Verurteilung.

Denken Sie daran, dass der Hauptgrund für die Ausarbeitung eines Strafsystems für Schuldige innerhalb des Justizsystems und je nach Land darin besteht, dass der Täter nicht nur über das Böse nachdenkt, das andere verursacht hat, sondern auch Die Verurteilung des Angeklagten - willkürlich - ist in gewisser Weise eine Wiedergutmachung gegenüber dem Opfer.

Straflosigkeit ist normalerweise mit sehr reichen und wohlhabenden Menschen verbunden, da sie im Allgemeinen Steuerhinterziehungsmanöver durchführen, um zu vermeiden, genau die Steuern zu zahlen, die ihren großen Gewinnen entsprechen. All dies bewegt von großem Ehrgeiz.

In Fällen von Straflosigkeit, die heute nachhallen, verspüren wir ein Gefühl des Scheiterns und der unersättlichen Hilflosigkeit, wenn wir die Untätigkeit der Gerechtigkeit erblicken, insbesondere bei denen, die wir durch die Nachrichten kennen. Das Wissen, dass wir ungeschützt sind, ohne ein Justizsystem, das uns die Gewissheit gibt, dass Verbrechen verurteilt und bestraft werden, lässt diese Gedanken in uns geboren werden. Was würden Sie fühlen, wenn ein Freund ermordet wird und sein Mörder aufgrund fehlender Beweise oder Korruption gegenüber dem Richter und der Jury frei ist?

Es kann Ihnen dienen: Strafrecht.

  1. Beispiele für Straflosigkeit

Für den Fall, dass ein Goldverkäufer, der seine Käufer betrügt, von den Opfern gute Anwälte beauftragt wird und diese gemäß dem Strafgesetzbuch, das die Gesetze jedes Landes regelt, argumentieren, dass der Täter beurteilt wird und nachfragen, Beweise vorlegen und es vor Gericht zu bringen, eine angemessene Strafe, die je nach Land bis zu vier Jahre dauern kann.

Der Richter, der den Fall aufgreift, ist für die Genehmigung des Urteils verantwortlich, nachdem er die Beweise eingesehen und das Zeugnis von Zeugen und anderen Beteiligten erhalten hat. Im Falle der Straflosigkeit ist der Richter jedoch der Ansicht, dass es nicht genügend Beweise gibt, um den Angeklagten zu verurteilen. Er lässt ihn frei und erklärt ihn für unschuldig. Die Opfer, die von ihren Anwälten vertreten werden, argumentieren, dass es Straflosigkeit sei und dass der Richter wahrscheinlich Geld zweifelhafter Herkunft erhalten habe, um ihre Freiheit zu erlangen.

Wichtig ist, dass es bei Straflosigkeit nicht immer um Korruption im Justizsystem geht. Es gibt Fälle, in denen Kriminelle das als "perfektes Verbrechen" geltende Verbrechen begehen, was keine Anhaltspunkte hinterlässt und die für ungestraft erklärten Fälle beeinflusst.

  1. Straflosigkeit, Immunität und Zurechenbarkeit

Immunität bezieht sich auf eine Person, die von Verurteilungen befreit ist.

Wir haben bereits in den vorhergehenden Abschnitten beschrieben, was sich auf Straflosigkeit bezieht, aber es ist notwendig, zwei andere Konzepte zu unterscheiden, die normalerweise damit verwechselt und / oder synonym mit dem Wort Straflosigkeit verwendet werden, da dies auch der Fall ist n werden im rechtlichen Bereich verwendet: Immunität und Zurechenbarkeit .

Die Zurechenbarkeit ist das, was eine Person aus Mangel an Willen, Vernunft usw. tut. Dieses Konzept hat eine psychologische Grundlage und ist mit dem Rechtsbereich verbunden, da es Wesen gibt, die handeln Sie waren sich weder des Willens noch des Ausmaßes der begangenen Handlung bewusst. Daher wird für unbestreitbar erklärt, wer bei der Begehung der Tat nicht bei Verstand ist.

Die Immunität hängt mit der Tatsache zusammen, dass eine Person bei der Begehung einer Straftat von Verurteilungen, Strafen und anderen Anklagen befreit ist . Immunität ist zum Beispiel bei Priestern und bei den Menschen vorhanden, denen sie in der Kirche dienen.

Daher haben die Wörter, die wir oft als Synonyme verwenden, wenn wir sagen wollen, dass jemand unbestraft ist, einige Punkte, an denen sie sich berühren, aber sie unterscheiden sich von ihrer Basis her.

Interessante Artikel

Einsparungen

Einsparungen

Wir erklären, was Einsparungen sind und welche Arten von Einsparungen es gibt. Darüber hinaus, warum ist es wichtig und was sind die Unterschiede mit der Investition. Bezieht sich auf den Prozentsatz des Einkommens oder Einkommens, das nicht zum Verzehr bestimmt ist. Was ist das Sparen? Er ersparte sich die Praxis , einen Teil des monatlichen Einkommens eines Haushalts, einer Organisation oder einer Einzelperson aufzuteilen , um es im Laufe der Zeit zu akkumulieren und dann anderen zuzuteilen.

Dreieck

Dreieck

Wir erklären alles über das Dreieck, seine Eigenschaften, Elemente und Klassifizierung. Außerdem, wie seine Fläche und Umfang berechnet werden. Die Dreiecke sind flache und geometrische Grundfiguren. Was ist ein Dreieck? Dreiecke oder Dreiecke sind flache geometrische Grundfiguren, deren drei Seiten an gemeinsamen Punkten, den so genannten Eckpunkten, miteinander in Kontakt stehen . De

Alter

Alter

Wir erklären Ihnen, was die Antike ist und welche Hauptereignisse sie hat. Außerdem die Zivilisationen, die diese historische Periode ausmachten. Das Alter beginnt mit der Gründung der ersten Landesstädte. Was ist die Antike? Es ist als das Alter bekannt, in der historischen Periode, in der die ersten menschlichen Zivilisationen (bekannt als alte Zivilisationen) auftauchten und sich entwickelten, besonders seit der Erfindung des Schreiben, Ereignis als das Ende der Vorgeschichte und der Beginn der Geschichte als solche betrachtet. De

Trägheit

Trägheit

Wir erklären, was Trägheit ist und welche Typen es gibt. Newtons Trägheitsprinzip und alltägliche Beispiele für Trägheit. Der Sicherheitsgurt überwindet die Trägheit der Insassen beim Bremsen oder Crashen. Was ist Trägheit? Der Widerstand, den Körper dagegen leisten, ihren Bewegungszustand oder ihre Stille zu verändern, wird als physikalische Trägheit bezeichnet, entweder um ihre Geschwindigkeit, ihren Kurs zu ändern oder um anzuhalten. obwohl der

Innovation

Innovation

Wir erklären Ihnen, was Innovation ist und welche Dinge für eine Innovation erforderlich sind. Darüber hinaus ist seine Beziehung zu Forschung und Entwicklung. Es gilt als innovativ, durch die Einführung von Neuheiten etwas zu verändern. Was ist Innovation? Innovation wird nach dem Dictionary der Royal Spanish Academy auf zwei Arten definiert: Es gilt als innovativ, durch die Einführung von Neuheiten etwas zu verändern. Die M

Biochemie

Biochemie

Wir erklären Ihnen, was Biochemie ist, ihre Geschichte und die Bedeutung dieser Wissenschaft. Außerdem die Zweige, aus denen es besteht und was ein Biochemiker macht. Die Biochemie untersucht die materielle Zusammensetzung von Lebewesen. Was ist die biochemische? Die Biochemie ist die Chemie des Lebens, also der Wissenschaftszweig, der sich für die materielle Zusammensetzung von Lebewesen interessiert . D