• Sunday June 13,2021

Flüssiger Zustand

Wir erklären Ihnen den flüssigen Zustand und die physikalischen Eigenschaften dieses Aggregatzustands. Beispiele für Flüssigkeiten.

Wasser, die fundamentale Flüssigkeit bei Raumtemperatur.
  1. Wie ist der flüssige Zustand?

Es wird ein flüssiger Zustand (oder einfach Flüssigkeiten) zu einem Zustand von Materie genannt, der als Zwischenstufe zwischen Festigkeit und Gas angesehen wird, da seine Partikel nahe genug sind, um den Zusammenhalt aufrechtzuerhalten. Minimal, während ausreichend dispergiert, um Fließfähigkeit und Formänderung zu ermöglichen.

In jedem Fall liegen die Partikel einer Flüssigkeit in der Mitte zwischen der Steifheit des Feststoffs und der Dispersion des Gases und sind gewöhnlich das Ergebnis einer Injektion. Energie (Fusion) im ersteren oder Subtraktion (Kondensation) im letzteren. Oder auch die Variation der jeweiligen Druckverhältnisse.

Viele Elemente werden bei normaler Temperatur in flüssigem Zustand gehalten, wie z. B. Wasser selbst. Wenn sich ihre Wärmebedingungen ändern, können sie jedoch zu Feststoffen werden (Gefrieren oder Erstarren, wenn die Temperatur abnimmt) oder in Gasen (Verdampfung mit steigender Temperatur).

Siehe auch: Materiezustände.

  1. Physikalische Eigenschaften des flüssigen Zustands

Materie in flüssigem Zustand hat die folgenden grundlegenden physikalischen Eigenschaften:

  • Form . Die Flüssigkeiten haben keine definierte Form, daher erwerben sie die des Behälters, in dem sie enthalten sind. Ein Glas Wasser hat die Form eines Glases, ein herabfallender Wassertropfen hat jedoch aufgrund der Schwerkraft eine halbkugelförmige Form.
  • Fließend Es ist ein exklusives Merkmal von Flüssigkeiten und Gasen, das es ihnen ermöglicht, einen Behälter durch enge Kanäle oder auf variable Weise zugunsten eines anderen zu verlassen, da die Partikel l & spplus; Weil ihnen die Form fehlt, können sie abtropfen, sich bewegen und rutschen.
  • Viskosität Die Viskosität der Flüssigkeiten ist ihr Strömungswiderstand aufgrund der inneren Kräfte ihrer Partikel, deren Wirkung ihre Verformung verlangsamt, wenn sie gegossen oder fallengelassen werden. Daher fließen die viskosesten Flüssigkeiten (Öl, Pech usw.) langsam, da ihre Partikel stärker aneinander haften. Flüssigkeiten mit niedriger Viskosität (Wasser, Alkohol usw.) fließen schnell.
  • Haftung Flüssigkeiten können an Oberflächen haften, ebenso wie die Tropfen, die auf in Flüssigkeit getauchten Gegenständen verbleiben.
  • Oberflächenspannung Es ist eine Eigenschaft der Oberfläche von Flüssigkeiten, die dem Eindringen von Gegenständen bis zu einem gewissen Rand widersteht, als wäre es eine elastische Schicht. Deshalb "laufen" einige Insekten über das Wasser und die umgestürzten Blätter der Bäume bleiben darauf, ohne zu versinken. Die Oberflächenspannung ist direkt mit der Dichte verbunden.
  • Dichte Die Partikel einer Flüssigkeit werden zusammengehalten und sind dank ihrer Dichtespanne kohäsiv, viel kleiner als in Feststoffen, verleihen ihnen aber dennoch ein bestimmtes Volumen.
  1. Beispiele für flüssigen Zustand

Einige Beispiele für Materie in flüssigem Zustand sind:

  • Wasser Die verbreitetste Substanz auf unserem Planeten und das universelle Lösungsmittel der bekannten Materie ist die Flüssigkeit schlechthin bei Raumtemperatur. Es können sich viele gelöste Substanzen darin befinden, aber ihr Liquiditätsstatus bleibt erhalten. (Siehe: Wasserzustände)
  • Merkur Das einzige Metall, das bei Raumtemperatur flüssig bleibt und perfekte, glänzende und opake silberfarbene Tropfen bildet.
  • Urin Der Urin ist ein Produkt des Ausscheidungssystems des menschlichen Körpers und des Ausscheidungssystems einiger Wirbeltiere. Er ist eine gelbliche Flüssigkeit mit hohem Harnstoff- und Ammoniakgehalt, in der giftige Abfälle und Stoffwechselabfälle aus dem Körper ausgestoßen werden.
  • Milch Ein Nährstoff, den die Weibchen der Säugetiere über die Brustdrüsen absondern und der aus einer fettreichen, weißlichen Flüssigkeit mit süßem Geschmack besteht.
  • Benzin . Als eines der beliebtesten Erdölderivate ist es eine kohlenwasserstoffreiche und äußerst brennbare Substanz, die als Input für Motoren und andere Geräte dient, die Bewegung oder Elektrizität erzeugen.
  • Schwefelsäure Ein Säuretyp, der häufig in Laboratorien verwendet wird. Er ist sehr korrosiv und kann im Kontakt mit lebenden organischen Stoffen sehr schädlich sein.

Interessante Artikel

Gunpora

Gunpora

Wir erklären, was das Schießpulver ist, wie es seine Erfindung war und welche Konsequenzen es hatte. Die Arten von Schießpulver, Zusammensetzung und Verwendung. Das Schießpulver ist der erste Sprengstoff in der Geschichte. Was ist das Schießpulver? Es ist als Mischung chemischer Elemente mit lodernden Eigenschaften bekannt , dh schnelles Brennen ohne Explosion, ausgestattet mit einer niedrigen Flamme. Ges

Sozialisation

Sozialisation

Wir erklären Ihnen, was Sozialisation ist und was die Akteure der Sozialisation sind. Was ist darüber hinaus tertiäre Sozialisation? Sozialisation begleitet einen Menschen in allen Entwicklungsstadien. Was ist Sozialisation? Das Konzept der Sozialisation oder Sozialisation besteht aus dem Prozess, durch den Individuen die soziokulturellen Elemente des sozialen Kontexts, in dem sie sich befinden, in Wechselbeziehung mit dem Rest der Individuen aufnehmen, so dass Verinnerlichen Sie die Konzepte der Realität in Ihre Persönlichkeit während der Entwicklung des Prozesses der sozialen Anpassungsfähigk

Interne Migration

Interne Migration

Wir erklären, was interne Migration ist und was die Ursachen für diese Verlagerung sind. Darüber hinaus externe Migration und einige Beispiele. Interne Migration ist die Bewegung von Menschen von einem Ort zum anderen in derselben Region. Was ist interne Migration? Das Wort "Migration" bedeutet, dass eine Person oder Gruppe von Personen einen Wohnort verlässt und dauerhaft an einem anderen Punkt lebt. Es

Vision

Vision

Wir erklären Ihnen, was die Vision in ihren verschiedenen Bedeutungen ist, also als Vision des Menschen und als Vision eines Unternehmens. Die Vision eines Unternehmens ist das zukünftige Ziel. Was ist der Sinn des Sehens? Vision ist einer der 5 Sinne des Menschen . Es besteht in der Fähigkeit, die Strahlen von Licht und Dunkelheit zu sehen und zu interpretieren. D

Molekül

Molekül

Wir erklären Ihnen, was ein Molekül ist und einige Beispiele für diese Gruppe von Atomen. Darüber hinaus die Typen, die existieren und deren Unterschied zum Atom. Ein Molekül ist eine Gruppe von Atomen, die durch chemische Bindungen verbunden sind. Was ist ein Molekül? Unter einem "Marmormolekül" versteht man eine organisierte und in Wechselbeziehung stehende Menge von Atomen unterschiedlicher Natur , unabhängig davon, ob sie aus demselben oder vielen verschiedenen Elementen bestehen, die durch chemische Bindungen entstehen ein stabiler und meist elektrisch neutraler satz. Ein Mo

Rhythmus

Rhythmus

Wir erklären, was der Rhythmus ist, welche Elemente ihn bilden und was der musikalische Rhythmus ist. Darüber hinaus, was ist Melodie und Rhythmus im Sportunterricht. Rhythmus ist ein Bewegungsfluss visueller oder akustischer Natur. Wie ist der Rhythmus? Jede regelmäßige und wiederkehrende Bewegung wird als Rhythmus bezeichnet, der durch eine Reihe von gegensätzlichen oder unterschiedlichen Ereignissen gekennzeichnet ist, die im Laufe der Zeit auftreten. Mit