• Tuesday October 19,2021

Spermatogenese

Wir erklären, was Spermatogenese ist und in welche Phasen dieser Prozess unterteilt ist. Was ist außerdem Azoospermie und Oogenese?

Die Spermatogenese findet in den männlichen Geschlechtsdrüsen statt.
  1. Was ist Spermatogenese?

Es wird eine Spermatogenese oder Spermatozytogenese genannt, der Prozess der Erzeugung oder Produktion von Spermien, der innerhalb der männlichen Geschlechtsdrüsen stattfindet (Test Kreise), speziell in den Samenrohren, gewickelte Kanäle von ca. 30 bis 60 cm. in der Länge und 0, 2 mm breit. Zwischen den Hoden von zwei Männern werden mehr als tausend dieser Kanäle hinzugefügt.

Bei den Spermien handelt es sich bekanntlich um männliche Fortpflanzungs-Augen-Gameten, die mit der Hälfte des Genoms (Haploiden) des Individuums und ihrer eigenen Beweglichkeit mittels einer einzigen Geißel (oder eines Schwanzes) ausgestattet sind. Sie werden während der Ejakulation zusammen mit dem Rest des Sameninhalts (Samen) aus dem Körper ausgestoßen, und wenn sie ein befruchtungsbereites Ei (weibliche Gamete) finden, verschmelzen sie, um ein neues Leben hervorzubringen.

Die Entdeckung der zellulären Natur von Spermien ist relativ jung: Sie fällt mit der Entdeckung der Zelltheorie im 19. Jahrhundert zusammen.

Das Wort " Sperma" wurde erstmals 1827 verwendet, und bereits 1841 wurde es häufig verwendet, obwohl es nicht einmal als Fortpflanzungszelle angesehen wurde. Es wäre dann Albert Koelikeraos, der die erste vollständige Erklärung des Phänomens aus der Samenflüssigkeit verschiedener Tiere liefern würde.

Die Spermatogenese wird im menschlichen Körper durch die Ausschüttung des Hormons GnRH (Gonadotropin-Releasing-Hormon) ausgelöst, das vom Hypothalamus ausgeschüttet wird sukzessive Prozess der Mitose und Meiose und hat eine ungefähre Dauer von ca. 62 bis 75 Tagen.

Siehe auch: Stoffwechsel.

  1. Phasen der Spermatogenese

Bei der Meiose I wird jedes Primärsperma in zwei Sekundärspermien aufgeteilt.

Die Erzeugung von Sperma umfasst folgende Phasen:

Proliferative oder spermatogonale Phase . Aus den Keimstammzellen werden Spermatogonien vom Typ A gebildet: Zellen, die durch mitotische Teilung (Mitose) Spermatogonien vom Typ A und Typ B. Erstere replizieren und produzieren weiterhin beide Zelltypen. Letzteres wird stattdessen in zwei primäre Spermatozyten aufgeteilt, die wiederum in vier reife Spermien aufgeteilt werden. Diese erste Phase findet in der Pubertät des Menschen statt, wenn sein Fortpflanzungssystem aktiviert wird.

Meiotische Phase oder Spermatozytogenese . In dieser Phase entstehen durch Meioseprozesse neue Zellteilungsmechanismen, aus denen haploide Zellen, sogenannte Spermatiden, entstehen. Dies geschieht in zwei Phasen:

  • Meiose I. Jeder primäre Spermatozyt (Diploid) ist in zwei sekundäre Spermatozyt (Haploide) unterteilt.
  • Meiose II Sekundäre Spermatozyten werden in zwei Spermatiden (Haploide) aufgeteilt, wodurch vier Zellen aus der ersten gewonnen werden. In letzterem beginnt sich die Form der reifen Spermien zu bilden, auch wenn sie eine Geißel haben.

Spermiogenese Dieses letzte Stadium tritt während der Spermienreifung auf, um reife Spermien zu bilden. Die Geißel wächst zu ihrem idealen Punkt, die Zelle erhält ihre charakteristische spitze Form, Zytoplasmaverringerung, Verlängerung ihres Zellkerns und Akrosomenentwicklung. Zu diesem Zeitpunkt werden die Spermien in die Mitte des Samenkanälchens abgegeben und können dort ejakuliert werden.

  1. Azoospermie

Es wird mit diesem Namen eine Krankheit des menschlichen männlichen Fortpflanzungssystems bezeichnet, die aus dem Fehlen von Sperma im männlichen Samen besteht . Dies minimiert auf natürliche Weise die Fruchtbarkeit des Individuums.

Diese Erkrankung kann sowohl durch Studien zur Samenqualität als auch durch Hormonanalysen festgestellt werden, da sie auf den Mangel des Hormons FSH (Stimulating Follicle Hormone) zurückzuführen ist, das unter anderem für die Spermienproduktion des Hodens verantwortlich ist.
Es sollte nicht mit einer Aspermie verwechselt werden, die der totale Samenmangel während der Ejakulation ist.

  1. Ovogenese

Die Oogenese ist der Prozess der Bildung und Reifung der Eizellen.

Die Oogenese ist der Prozess, der der Spermatogenese äquivalent ist, aber im weiblichen Fortpflanzungssystem, das heißt, es ist der Prozess der Bildung und Reifung der Eier (weibliche Gameten). Bei Säugetieren produziert dieser Prozess nur einige hundert Zellen während des gesamten fruchtbaren Lebens von Frauen, die in ihren Drüsen, den Eierstöcken, vorkommen.

Dieser Prozess wird hormonell durch die Hypophyse reguliert, mittels des FSH-Hormons und des leutinisierenden Hormons. Dieser Prozess umfasst wie die Spermatogenese verschiedene Stadien der Mitose und Meiose, um schließlich haploide Geschlechtszellen (n) aus Diploiden (2n) zu produzieren.


Interessante Artikel

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Wir erklären, was Qualitätsmanagement ist und was ein Qualitätsmanagementsystem ist. Grundsätze, umfassendes Qualitätsmanagement und ISO 9001-Standard. Das Qualitätsmanagement variiert je nach Branchenstandard. Was ist Qualitätsmanagement? Qualitätsmanagement besteht aus einer Reihe systematischer Prozesse, mit denen jedes Unternehmen die verschiedenen von ihm ausgeführten Aktivitäten planen, ausführen und steuern kann. Dies gara

Inzest

Inzest

Wir erklären Ihnen, was Inzest und biologische und soziale Erklärungen für sein Verbot ist. Was ist Exogamie und woraus besteht sie? Der Inzest ist kulturell verurteilt, abgestempelt und sogar gesetzlich verboten. Was ist Inzest? Es wird als " Inzest" für sexuelle Beziehungen bezeichnet, bei denen es sich um "T" handelt als Brüder, Eltern und Kinder, Großeltern und Nachkommen oder jeden anderen biologischen Anhang zwischen ihnen. In e

Primitive Gemeinschaft

Primitive Gemeinschaft

Wir erklären Ihnen, was die primitive Gemeinschaft genannt wird, zu welcher prähistorischen Zeit sie existierte und was ihre Hauptmerkmale waren. Die primitive Gemeinschaft war die erste Form der sozioökonomischen Organisation. Was war die primitive Gemeinschaft? Wenn wir über die primitive Gemeinschaft des Menschen sprechen, beziehen wir uns auf die älteste Stufe der sozioökonomischen Organisation, die in der Geschichte unserer Spezies verzeichnet ist. Das

PowerPoint

PowerPoint

Wir erklären, was PowerPoint ist, das berühmte Programm zum Erstellen von Präsentationen. Seine Geschichte, Funktionen und Vorteile. PowerPoint bietet verschiedene Vorlagen zum Erstellen von Präsentationen. Was ist PowerPoint? Microsoft PowerPoint ist ein Computerprogramm, das Präsentationen in Form von Folien erstellen soll . Man

Freiheit

Freiheit

Wir erklären, was Freiheit und Ausschweifung sind. Was sind die Arten von Freiheit und ihre Grenzen. Was ist negative und positive Freiheit? «Freiheit verdient nur, wer sie täglich zu erobern weiß.» Goethe (1749-1832) Was ist Freiheit? Der Begriff der Freiheit leitet sich vom lateinischen Wort liber ab , dh von der Person, die einen aktiven Zeugungsgeist hat. Die

Zwischenmenschliche Intelligenz

Zwischenmenschliche Intelligenz

Wir erklären Ihnen, was zwischenmenschliche Intelligenz nach der Theorie der multiplen Intelligenzen ist, ihre Eigenschaften und Beispiele. Zwischenmenschliche Intelligenz erleichtert die Beziehungen zu anderen. Was ist zwischenmenschliche Intelligenz? Nach dem 1983 von Howard Gardner vorgeschlagenen Modell der multiplen Intelligenz ist persönliche Intelligenz eines, mit dem Einzelpersonen ihre Beziehungen zu anderen erfolgreich managen können . E