• Monday March 8,2021

Dialog

Wir erklären Ihnen, was der Dialog ist, seine Eigenschaften und Klassifizierung. Darüber hinaus der direkte Dialog, der indirekte Dialog und der Monolog.

Im Dialog wechseln sich die Gesprächspartner in der Sender- und Empfängerrolle ab.
  1. Was ist der Dialog?

Im Allgemeinen verstehen wir unter Dialog den gegenseitigen Informationsaustausch zwischen einem Sender und einem Empfänger über ein mündliches oder schriftliches Medium. Das heißt, es handelt sich um ein Gespräch zwischen zwei Gesprächspartnern, die sich in geordneter Weise in ihrer jeweiligen Rolle als Sender und Empfänger abwechseln.

Das Wort Dialog kommt aus dem lateinischen Dialog und dies wiederum aus den griechischen Dialogen ( Tag -: a via s und Logos : word ), was wörtlich "durch das Wort" bedeutet. Dies gibt uns bereits eine Vorstellung davon, wie wichtig Dialoge in der Geschichte der Menschheit waren, als Instrument des gegenseitigen Verständnisses, im Allgemeinen als Ersatz für Gewalt.

Ebenso sind die Dialoge Teil der literarischen Ressourcen, über die ein Werk verfügt, um uns zwei andere Charaktere zu zeigen oder um uns einen Teil der Informationen mitzuteilen, die sie austauschen, als wäre es Wir sind Zeugen. Daher ist es üblich, sie in den meisten narrativen künstlerischen Darstellungen zu finden.

Andererseits bildeten sie in der Antike die ideale Lehr - und Lernmethode zwischen Lehrern und Schülern, die von der sokratischen Schule, d. H Studenten des Philosophen Sokrates.

Siehe auch: Zwischenmenschliche Kommunikation

  1. Arten des Dialogs

Gespräche zwischen Charakteren sind externe literarische Dialoge.

Die Klassifizierung der Dialoge ist komplex, da sie davon abhängt, in welchem ​​Kontext sie auftreten.

Grundsätzlich kann zwischen mündlichen und schriftlichen Dialogen unterschieden werden . Ersteres geschieht durch den Gebrauch der Stimme und ist vergänglich, das heißt, sie gehören zu dem Moment, in dem sie auftreten. Andererseits treten die Sekunden beim Schreiben auf und bleiben länger erhalten, da sie immer wieder gelesen werden können.

Eine zweite Unterscheidung würde literarische Dialoge (die in künstlerischen Werken vorkommen) und nicht literarische Dialoge (die übrigen) trennen, die die folgende Klassifizierung umfassen:

Literarische Dialoge Diejenigen, die wir in Geschichten, Erzählungen, Romanen, Theaterstücken und sogar Filmen finden, und das können sein:

  • Interne Dialoge Sie treten im Kopf eines Charakters, in seiner Vorstellung oder in seiner Erinnerung auf, oder sie können sogar zwischen dem Charakter und seinem inneren Selbst stattfinden.
  • Externe Dialoge Diejenigen, die einen Charakter mit anderen Charakteren haben und die Teil der Handlung des Stücks sind.

Nichtliterarische Dialoge . Diejenigen, die keine klare künstlerische Absicht haben oder die nicht Teil eines poetischen Werkes sind, sondern von realen Situationen oder Abschriften davon. In diesem Sinne können sie sein:

  • Formale Dialoge In Abwesenheit von Zuneigung oder engen Beziehungen zwischen den Gesprächspartnern reagiert er normalerweise auf Formeln und Protokolle des Respekts.
  • Informelle Dialoge Sie treten auf ungeplante Weise oder unter Menschen mit großem Selbstvertrauen auf und verwenden häufig Umgangssprache und umgangssprachliche Ausdrücke.
  1. Direkter und indirekter Dialog

Innerhalb der Möglichkeiten des schriftlichen Dialogs, ob literarischer Art oder nicht, finden wir eine wichtige Unterscheidung, die mit direkter und indirekter Rede zu tun hat. Wir verweisen in ähnlicher Weise auf:

Direkter Dialog : Hier können wir überprüfen, was jeder Gesprächspartner sagt. In der Regel verwenden sie Dialogzeilen, um die einzelnen Interventionen der Gesprächspartner zu trennen und zu markieren, wie im folgenden Fall:

Hast du gegessen, mein Sohn?

Nein, Mama. Ich habe keinen hunger

Indirekter Dialog : Die Figur eines Erzählers sagt uns, was jeder Gesprächspartner sagt. Mit anderen Worten, alle Kommunikationsinhalte werden von Dritten wie folgt an uns weitergeleitet:

Die Mutter fragte den Sohn, ob er gegessen habe, und er sagte nein, aber er hatte auch keinen Hunger.

  1. Der Monolog

Hamlets Monolog ist einer der bekanntesten in der Geschichte der Dramaturgie.

Im Gegensatz zum Dialog ist an einem Monolog nur ein Teilnehmer beteiligt . Das heißt, es ist ein Gespräch, in dem nur ein Gesprächspartner spricht, entweder weil der andere schweigt oder weil er nicht anwesend ist. Dies ist eine sehr häufige Ressource in der Dramaturgie, kann aber auch in der Erzählung (Romane, Geschichten) gefunden werden.

Folgen Sie mit: Text


Interessante Artikel

Logik

Logik

Wir erklären, was die Logik ist und welche Arten von Logik existieren. Darüber hinaus ein wenig Geschichte über diesen Wissenschaftszweig. Die Logik ermöglicht es uns, ein gültiges Wissen von einem anderen ungültigen zu unterscheiden. Was ist logisch? Die Logik ist einer der Zweige der Wissenschaft, der sich mit der Untersuchung der Formen und Modi befasst, nach denen das Denken gesteuert wird , wobei der Schwerpunkt auf den Formen der gültigen Folgerung liegt. Darau

Gleichheit

Gleichheit

Wir erklären Ihnen, was Gleichheit ist, wie sie mit Diskriminierung und Gerechtigkeit zusammenhängt. Darüber hinaus Gleichberechtigung, Geschlecht und Soziales. Gleichheit bedeutet, die gleichen Rechte und Pflichten zu haben. Was ist Gleichheit? Das Wort Gleichheit bedeutet nach Angaben der Königlich Spanischen Akademie das „ Prinzip, das die Gleichstellung aller Bürger in Bezug auf Rechte und Pflichten anerkennt“ . Dies be

Marketing

Marketing

Wir erklären, was Marketing ist und was seine Hauptziele sind. Darüber hinaus die Arten von Marketing, die existieren. Das Marketing identifiziert die Bedürfnisse des Verbrauchers, um neue Produkte zu entwickeln. Was ist Marketing? Marketing (oder Marketing auf Englisch) ist eine Reihe verschiedener Prinzipien und Praktiken, die von Fachleuten auf dem Gebiet mit dem Ziel ausgeführt werden , die Nachfrage nach zu steigern und zu fördern ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung , auch um dem Verbraucher ein Produkt oder eine Dienstleistung in den Sinn zu bringen. Mar

Arbeiterbewegung

Arbeiterbewegung

Wir erklären Ihnen, was die Arbeiterbewegung ist, woher sie stammt und welche Merkmale sie hat. Darüber hinaus sind seine Konsequenzen, Erfolge und Ideologien. Wenn es keine Arbeitsgesetzgebung gab, entschieden die Arbeitgeber über die Löhne. Was ist die Arbeiterbewegung? Die Arbeiterbewegung ist ein soziales und politisches Phänomen, das im 18. Jah

Stickstoffkreislauf

Stickstoffkreislauf

Wir erklären, was der Stickstoffkreislauf ist, was seine Stadien und seine Bedeutung sind. Darüber hinaus ist der Stickstoffkreislauf in Wasser. Der Stickstoffkreislauf betrifft alle Lebewesen, den Boden und die Atmosphäre. Was ist der Stickstoffkreislauf? Der Stickstoffkreislauf ist der biogeochemische Kreislauf, der den Lebewesen Stickstoff zuführt und ihn in der Biosphäre zirkulieren lässt . Es s

Geografischer Raum

Geografischer Raum

Wir erklären, was ein geografischer Raum ist und was seine Komponenten sind. Darüber hinaus Merkmale, Beispiele und wie sie klassifiziert sind. Der geografische Raum umfasst natürliche und kulturelle Aspekte. Was ist der geografische Raum? In der Geographie wird der geografische Raum als die spezifische Art und Weise verstanden, in der eine Gesellschaft in dem physischen Raum organisiert ist, den sie einnimmt. o