• Tuesday October 19,2021

Dezentralisierung

Wir erklären, was Dezentralisierung ist und welche Arten es gibt. Darüber hinaus, was sind ihre Vorteile und Dezentralisierung des Bildungswesens.

Dezentralisierung trägt dazu bei, die Entscheidungsfindung agiler zu gestalten.
  1. Was ist Dezentralisierung?

Dezentralisierung ist die Atomisierung von Macht innerhalb eines Unternehmens, eines Staates oder einer Organisation . Dies impliziert zwangsläufig, dass auch die Zuständigkeiten verteilt sind.

Das Ziel der Dezentralisierung besteht darin, dass die Befugnisse (und Entscheidungen) nicht auf wenige Personen oder Bereiche konzentriert sind und an Bereiche mit weniger Hierarchie delegiert werden, wodurch diese eine größere Autonomie und Entscheidungsfreiheit erhalten Freiheit

Durch die Dezentralisierung wird die Entscheidungsfindung flexibler, insbesondere wenn ein Problem auftritt, das schnell gelöst werden muss. Darüber hinaus dient es als Anreiz für untergeordnete Mitarbeiter, die sich stärker in die Organisation eingebunden fühlen.

Dezentralisierung bedeutet andererseits, dass leitende Angestellte Informationen oder Verantwortlichkeiten nicht überladen, sondern sich auf bestimmte Bereiche oder Themen konzentrieren sollten.

Siehe auch: Zentralisierung.

  1. Arten der Dezentralisierung

Durch die vertikale Dezentralisierung wird die Leistung auf niedrigere Ebenen verteilt.

Es gibt verschiedene Arten der Dezentralisierung. Einige von ihnen sind die folgenden:

  • Horizontal. Die Leistung wird auf Bereiche mit gleichem Pegel verteilt.
  • Vertikal Die Macht wird auf niedrigere Ebenen verteilt (Delegation).
  • Territorial Die Entscheidungsfindung wird einer Einrichtung oder einem Gebiet gewährt, die bzw. das über ein abgegrenztes Gebiet entscheidet.
  • Funktional. Bestimmte Kompetenzen eines bestimmten Tätigkeitsbereichs für einen bestimmten Bereich werden anerkannt.
  • Staatsanwaltschaft Ziel ist es, die Finanzierung und die Qualität der öffentlichen Dienstleistungen effizienter zu gestalten. Diese Art der Dezentralisierung strebt das Gleichgewicht zwischen Ausgaben, Steuern und Transfers zwischen verschiedenen Regierungen an.

Innerhalb des Geschäftsfeldes lassen sich zwei Arten der Dezentralisierung unterscheiden:

  • Makroökonomisch Die Verteilung der Macht auf andere Länder führt zur Konsolidierung regionaler Verwaltungen, die wirtschaftliche und politische Autorität erlangen.
  • Mikroökonomisch Die Entscheidungsfindung ist auf verschiedene Bereiche und Hierarchieebenen des Unternehmens oder der Organisation verteilt.
  1. Vorteile der Dezentralisierung

Durch die Dezentralisierung werden die Fähigkeiten und Zeiten der Mitarbeiter besser genutzt.

Einige der Vorteile der Dezentralisierung sind:

  • Optimiert die Entscheidungsfindung und ermutigt die Mitglieder, sich mit dem Thema zu beschäftigen.
  • Durch die Unabhängigkeit der einzelnen Bereiche werden die Kosten für die Koordinierung gesenkt.
  • Auf diese Weise erhalten die für die Entscheidungsfindung Verantwortlichen mehr Informationen, da sie sich auf wenige Bereiche konzentrieren und sich so eingehender mit Problemen befassen können.
  • Dadurch kann die Kuppel der Organisation bestimmte Probleme ignorieren und sich auf das Transzendentale konzentrieren.
  • Bessere Nutzung der Fähigkeiten und Zeiten des Personals.
  • Bietet Training und Training für die mittleren Ränge.
  • Es motiviert die mittelständischen Mitarbeiter, die sich in die Entscheidungsprozesse einbezogen fühlen und eine Karriere innerhalb des Unternehmens mit Wachstumserwartungen planen können.
  • Es macht Steuerungsprozesse effizienter.
  • Es erleichtert und verdeutlicht die Auswertung der Ergebnisse.
  1. Dezentralisierung des Bildungswesens

Bildungsdezentralisierung bezieht sich auf den Transfer von Ressourcen und die Kontrolle des Bildungssystems von Nationalstaaten zu Provinzen oder Gerichtsbarkeiten.

Mit der Dezentralisierung werden Bildungseinrichtungen in die Umlaufbahn der einzelnen Provinzen oder Gerichtsbarkeiten verlagert, und ihre Finanzierung, Kontrolle, Lehrer, Verwaltung, Schulpläne und Titel hängen von ihnen ab.

Die Dezentralisierung des Bildungswesens zielt auf die Schaffung eines partizipativeren, flexibleren, effizienteren und effektiveren Systems ab, um eine bessere Bildungsqualität zu erzielen und die öffentliche Verwaltung effizienter zu gestalten. und steuerliche Entlastung durch die Zentralregierung zu erreichen.


Interessante Artikel

Humangeographie

Humangeographie

Wir erklären Ihnen, was Humangeographie ist, ihre Zweige, Eigenschaften und Beispiele. Darüber hinaus Unterschiede zur geografischen Geografie. Humangeographie untersucht unter anderem die Verteilung der Populationen. Was ist die Humangeographie? Es wird als Humangeographie oder Anthropogeographie neben der physischen Geographie in der zweiten Hauptabteilung der Geographie bezeichnet.

Norm

Norm

Wir erklären, was die Regeln sind und in welchen Bereichen wir sie finden können. Soziale, strafrechtliche, rechtliche, redaktionelle und andere Normen. Soziale Normen sind Verhaltensregeln in einer Gesellschaft. Was ist eine Norm? Die Regeln sind Regeln, die zum Zweck der Verhaltensregulierung aufgestellt werden und somit versuchen, eine Ordnung aufrechtzuerhalten .

Konzept Karte

Konzept Karte

Wir erklären, was eine Concept Map ist, welche Elemente sie ausmachen und wofür sie gedacht ist. Außerdem, wie man eins entwickelt und Beispiele. Eine konzeptionelle Karte präsentiert die visuell zu untersuchenden Konzepte. Was ist eine Concept Map? Concept Maps sind schematische Darstellungen , grafische Darstellungen mehrerer miteinander verbundener Ideen , die aus zwei Elementen bestehen: Konzepten (oder kurzen, kurzen Phrasen) und Vereinigungen oder Links. Co

Kognitive Entwicklung

Kognitive Entwicklung

Wir erklären, was kognitive Entwicklung ist und woraus Piagets Theorie besteht. Darüber hinaus sind die vier Stufen der kognitiven Entwicklung. Die kognitive Entwicklung beginnt in der frühen Kindheit. Was ist kognitive Entwicklung? Wenn wir über kognitive Entwicklung sprechen, beziehen wir uns auf die verschiedenen Stadien, die die angeborene Fähigkeit des Menschen festigen , seine mentalen Werkzeuge zu denken , zu denken und zu nutzen. Die

Genetischer Code

Genetischer Code

Wir erklären Ihnen, was der genetische Code ist, seine Funktion, Zusammensetzung, Herkunft und andere Eigenschaften. Außerdem, wie war seine Entdeckung. Die RNA ist verantwortlich für die Verwendung des DNA-Codes zur Synthese von Proteinen. Was ist der genetische Code? Der genetische Code ist die zeitliche Reihenfolge der Nukleotide in der Sequenz, aus der die DNA besteht . E

Verbraucher

Verbraucher

Wir erklären, was ein Verbraucher ist, welche Arten es gibt und welche Unterschiede er zum Kunden hat. Darüber hinaus sind seine Eigenschaften und sein Verhalten. Der Verbraucher befriedigt seine Bedürfnisse, indem er Geld gegen Waren und Dienstleistungen austauscht. Was ist ein Verbraucher? In der Wirtschaft wird einer der "wirtschaftlichen" Agenten "Verbraucher" genannt, der an der Produktionskette beteiligt ist . J