• Tuesday June 22,2021

Privatrecht

Wir erklären Ihnen, was Privatrecht ist und welche Zweige es hat. Hinzu kommen die Unterschiede zwischen öffentlichem und privatem Recht.

Das Privatrecht regelt private Handlungen unter Privatpersonen.
  1. Was ist Privatrecht?

Das Privatrecht ist ein Zweig des positiven Rechts (der in den geschriebenen Gesetzen und Rechtskörpern ausdrücklich vorgesehen ist), der sich der Regulierung der verschiedenen Tätigkeiten und Beziehungen zwischen den Rechtspersonen widmet Privatpersonen, basierend auf einer Situation der rechtlichen Gleichheit zwischen ihnen.

Das Privatrecht unterscheidet sich vom öffentlichen Recht, das sich mit Staatsbeziehungen befasst, obwohl es auch mit Situationen verbunden ist, in denen die öffentliche Verwaltung als Privatperson auftritt. mehr (und nicht als normativer Staat). Diese Unterscheidung zwischen den beiden Rechtsströmungen reicht bis in die Antike zurück (die Rechtsprechung des Römischen Reiches) und ist für die heutige Systematisierung des Rechts von grundlegender Bedeutung.

Dieser Rechtszweig unterliegt zwei grundlegenden Vorschriften:

  • Autonomie des Willens . Es besagt, dass die Interaktionen zwischen Menschen auf der Suche nach ihren eigenen Interessen aus freiem Willen erfolgen, ohne dass Nötigung, Betrug, Gewalt oder Verpflichtung vorliegen. Nur so können sie rechtswirksam werden, sofern sie nicht den Bestimmungen einer Rechtsordnung widersprechen.
  • Gleichheit vor dem Gesetz . Bei privaten Handlungen unterwerfen sich die Rechtssubjekte demselben Rechtsrahmen und sind vor dem Gesetz gleichgestellt, das heißt, sie entziehen sich weder dessen Gestaltung noch können sie ohne Vereinbarung etwas vom anderen verlangen. von Willen.

Siehe auch: Handelsrecht.

  1. Zweige des Privatrechts

Das Privatrecht umfasst folgende Zweige oder Kategorien:

  • Zivilrecht Sie wird auch "Common Law" genannt und regelt die Rechtsbeziehungen und Transaktionen zwischen Personen sowie deren Rechte, Freiheiten, Vermögenswerte oder Weitergabe.
  • Handelsrecht Es regelt den Geschäftsverkehr und den Austausch von Waren und Dienstleistungen gegen Geld.
  • Arbeitsrecht Kontrollieren und ordnen Sie die Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.
  • Ländliches Recht Reguliert das Leben auf dem Land und die landwirtschaftliche Produktion.
  • Internationales Privatrecht Reguliert Handelsgeschäfte zwischen Staaten und Einzelpersonen anderer Nationen oder zwischen zwei Staaten, die als Einzelpersonen handeln.
  1. Unterschiede zwischen öffentlichem und privatem Recht

Die öffentlich-rechtlichen Regeln sind Unterordnungsregeln.

Der grundlegende Unterschied zwischen öffentlichem und privatem Recht liegt, wie gesagt, in der Anwesenheit des Staates . Wenn die Klagen den Staat oder die öffentliche Verwaltung betreffen, handelt es sich im Prinzip um eine Handlung des öffentlichen Rechts. Wenn es sich dabei um zwei oder mehr natürliche, persönliche oder Eigentumsangelegenheiten Dritter handelt, handelt es sich um eine privatrechtliche Handlung.

Konkret bedeutet dies, dass die vom öffentlichen Recht erlassenen Normen Normen der Unterordnung sind, da der Staat der Garant für den Sozialpakt ist und für die Einhaltung der Gesetze und Bestimmungen der nationalen Verfassung sorgen muss. einschließlich sich selbst zu beobachten.

Auf der anderen Seite sind die Regeln des Privatrechts Namen der Koordinierung, da sie dazu dienen, die Verhandlungen zwischen zwei unabhängigen und gleichberechtigten Parteien vor dem Gesetz zu vereinbaren oder zu regeln, um sicherzustellen, dass keine der beiden Parteien unangemessene Handlungen auf die andere ausübt.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Staat selbst als Privatperson handelt, Waren und Dienstleistungen kauft oder verkauft, mit anderen Staaten oder mit internationalen Personen verhandelt usw. Auch in diesen Fällen werden wir über das Privatrecht sprechen, da sich der Staat als jede Person den Bedingungen der Gleichheit vor dem Gesetz und der Autonomie des Willens unterwirft.

Siehe auch: Öffentliches Recht.

Interessante Artikel

Entscheidungsfindung

Entscheidungsfindung

Wir erklären, was Entscheidungsfindung ist und was die Komponenten dieses Prozesses sind. Das Problemlösungsmodell. Entscheidungsfindung betont Konflikte, die entstehen. Was ist Entscheidungsfindung? Entscheidungsfindung ist ein Prozess, den Menschen durchlaufen, wenn sie zwischen verschiedenen Optionen wählen müssen . Tä

Sekundärer Sektor

Sekundärer Sektor

Wir erklären Ihnen anhand von Beispielen, was der Sekundärsektor ist und welche Teilsektoren er hat. Darüber hinaus Zusammenfassung des Primär- und Tertiärsektors. Der sekundäre Sektor befasst sich mit der Umwandlung des Rohmaterials. Was ist der sekundäre Sektor? Es ist als "sekundärer Sektor" oder "industrieller Sektor" für einen Wirtschaftszweig bekannt, der sich mit der Umwandlung von Rohstoffen in Konsumgüter oder Investitionsgüter befasst zweiter Schritt in der Produktionskette nach der Gewinnung des Rohmaterials. Der sekun

Endotherme Reaktionen

Endotherme Reaktionen

Wir erklären Ihnen die endothermen Reaktionen und einige Beispiele dafür. Darüber hinaus, was sind die exothermen Reaktionen. Endotherme Reaktionen sind in der chemischen Eisindustrie weit verbreitet. Was sind endotherme Reaktionen? Unter endothermen Reaktionen werden bestimmte Arten chemischer Reaktionen verstanden (dh der Prozess der Umwandlung von zwei oder mehr Substanzen in verschiedene). W

Verbrechen

Verbrechen

Wir erklären, was ein Verbrechen ist, welche Elemente es gibt und welche Arten es gibt. Darüber hinaus sind die Maßnahmen zur Vorbeugung und Entschuldigung des Verbrechens. Ein Verbrechen ist eine gesetzeswidrige Handlung und verdient daher Bestrafung. Was ist ein Verbrechen? Wenn wir von einem Verbrechen oder einer Straftat sprechen, beziehen wir uns auf ein soziales Verhalten, das gegen die im Gesetz festgelegten Kodizes für das Zusammenleben und die Legalität verstößt und daher als Schuld betrachtet wird. zurec

Ausbeutung der natürlichen Ressourcen

Ausbeutung der natürlichen Ressourcen

Wir erklären, was die Ausbeutung von Ressourcen und deren Folgen ist. Arten von natürlichen Ressourcen und Beispiele für die Ausbeutung. Öl ist eine der wertvollsten Ressourcen aller Zeiten. Was ist die Ausbeutung natürlicher Ressourcen? Die Ausbeutung natürlicher Ressourcen bezieht sich auf die Gewinnung und Verarbeitung des in der Natur verfügbaren Rohstoffs durch den Menschen zum Zwecke der Energiegewinnung und Herstellung An industriellen Betriebsmitteln oder verarbeiteten Konsumgütern. Von de

Synthesis

Synthesis

Wir erklären, was eine Synthese ist und wozu sie dient. Warum ist es im Bildungsbereich so nützlich? Vorteile und Funktionen einer Synthese. Die Synthese ist eine Zusammenfassung eines größeren Textes unter Verwendung der Hauptideen. Was ist eine Synthese? Die Wortsynthese bezieht sich auf das Konzept der Zusammenfassung, Zusammenfassung, Zusammenfassung . Di