• Thursday October 21,2021

Eigentumsrecht

Wir erklären Ihnen, was das Eigentumsrecht ist und welche Eigenschaften es hat. Darüber hinaus Beispiele für die Anwendung dieses Rechts.

Dieses Recht kann in Fällen wie dem Kauf oder Verkauf eines Hauses überprüft werden.
  1. Was ist das Eigentumsrecht?

Das Eigentums- oder Eigentumsrecht ist die unmittelbare und unmittelbare Rechtsfähigkeit einer Person in Bezug auf einen bestimmten Gegenstand oder ein bestimmtes Eigentum, die es ihr ermöglicht, innerhalb des gesetzlich festgelegten Rahmens frei darüber zu verfügen.

Mit anderen Worten, es geht um die Macht, die juristische Personen über Objekte und Eigenschaften haben, um damit zu tun, was sie wollen, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen oder Dritten Schaden zuzufügen.

Das Schutzrecht gilt für alle zweckgebundenen Gegenstände, die sich nach drei Hauptmerkmalen richten:

  • Dass sie nützlich sind, denn wenn nicht, würde ihre Aneignung keinen Sinn ergeben.
  • Mögen sie begrenzt sein, denn wenn sie unendlich wären, wäre es nicht notwendig, sie sich anzueignen.
  • Dass sie besetzt oder besessen sein könnten, sonst gäbe es keine Möglichkeit, die Macht der Eigentumsrechte über sie auszuüben.

Ebenso wird davon ausgegangen, dass das Recht auf uneingeschränktes Eigentum dem Inhaber drei Befugnisse über das betreffende Objekt oder Eigentum einräumt: Nutzung ( ius utendi ), Genuss ( ius fruendi ) und Genuss ( ius abutendi ), a Auszeichnung, die im römischen Recht im Mittelalter geboren wurde:

  • Ius utendi . Der Eigentümer hat das Recht, die Sache im Einklang mit seinen Interessen und seiner sozialen Funktion nach seinem Belieben zu nutzen, solange er nicht gegen das Gesetz verstößt oder andere Eigentümer verletzt.
  • Ius fruendi . Der Eigentümer hat das Recht, die Sache, die Früchte, die er direkt oder indirekt erzeugt oder die nach ihrer Verwendung verbleibt, zu verwerten.
  • Ius abutendi . Der Eigentümer hat das Recht, über die Sache nach Belieben zu verfügen, sie entweder zu vernichten, zu veräußern, aufzugeben, zu vermieten usw., solange dies nicht gegen seine soziale Funktion verstößt und keine Rechte oder gesetzlichen Bestimmungen Dritter verletzt.

Siehe: Privateigentum.

  1. Eigenschaften des Eigentumsrechts

Es wird davon ausgegangen, dass Eigentumsrechte auf folgende Weise bestehen:

  • Moral Da die Aneignung reflexiv und nicht instinktiv ist.
  • Immerwährend Da wird es dauern, bis das Gute existiert.
  • Exklusiv Da es immer nur einen Besitzer geben kann.
  • Limited Da es durch das Gemeinwohl, durch die Notwendigkeit anderer oder durch das Gesetz eingeschränkt werden kann.
  • Perfekt Da der Eigentümer sein Eigentum an der Sache auch durch anteilige Ausübung von Gewalt verteidigen kann.
  1. Beispiele für Eigentumsrechte

Ein Bauernhof mit allem, was gepflanzt wird, ist das ausschließliche Eigentum des Eigentümers.

Das Eigentumsrecht kann in Fällen wie dem Kauf oder Verkauf eines Hauses überprüft werden, da es notwendigerweise einen alleinigen und ausschließlichen Eigentümer gibt, der es zum Verkauf anbietet, und einen neuen alleinigen und ausschließlichen Eigentümer, der sich bereit erklärt, dafür zu zahlen. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, wurde das Eigentum von einem Subjekt auf ein anderes übertragen, aber das Haus wird niemals aufgehört haben, jemandem zu gehören.

Ein anderes Beispiel wäre ein Bauernhof mit zahlreichen Obstbäumen. Dies sind, zusammen mit allem, was auf dem Land gepflanzt wird, das ausschließliche Eigentum des Eigentümers sowie die Früchte, die diese Bäume werfen und über die der Eigentümer nach Belieben verfügen kann: sie verkaufen, verschenken oder verrotten lassen.

  1. Eigenschaft Beispiele

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Immobilie gemäß den Bestimmungen dieses Rechtszweigs zu klassifizieren, wie zum Beispiel:

  • Einteilung nach Fachgebieten . Sie können über Privateigentum (wenn es einem Individuum gehört), öffentliches Eigentum (wenn es dem Staat gehört), Individuum (wenn es einem einzelnen Eigentümer gehört), privates Kollektiv (wenn es einer privaten Gemeinschaft gehört) oder öffentliches Kollektiv (wenn es allen gehört) sprechen und wird von einer öffentlichen Einrichtung oder Einrichtung verwaltet).
    • Zum Beispiel: Ein Park ist kollektives öffentliches Eigentum, während ein Bauernhof individuelles privates Eigentum ist und das Vermögen eines privaten Unternehmens privates kollektives Eigentum ist.
  • Einstufung von Natur aus . Es gibt bewegliche Güter (sie können sich vom Standort entfernen), Immobilien (sie können nicht transportiert werden, ohne sie zu beschädigen), körperliche Güter (die von den Sinnen wahrgenommen werden können) und körperlose Güter (die sich aus bloßen Rechten zusammensetzen, sind abstrakt).
    • Zum Beispiel: Ein Auto ist ein bewegliches Gut, ein Haus ist eine Immobilie, beide haben Karosserieeigentum. Während der Eigentümer eines Darlehens eine unkörperliche Eigenschaft hat.

Interessante Artikel

Gezeitenkraft

Gezeitenkraft

Wir erklären, was Gezeitenenergie ist, welche Hauptmerkmale sie hat und wie sie genutzt wird. Darüber hinaus sind seine Vor-, Nachteile und Beispiele. Gezeitenenergie nutzt die Gezeiten, um Elektrizität zu erzeugen. Was ist Gezeitenkraft? Es ist als "Gezeitenkraft " bekannt , die durch den Einsatz der Gezeiten entsteht . D

Kommunikationsmittel

Kommunikationsmittel

Wir erklären Ihnen, was sie sind und was die Kommunikationsmittel sind. Außerdem, wie die Medien entstanden sind und wie sie klassifiziert sind. Die Medien informieren und kommunizieren massiv an die Bevölkerung. Was sind die Kommunikationsmittel? Ein Kommunikationsmittel ist ein technisches System, mit dem jede Art von Kommunikation durchgeführt wird . Di

Verbraucher

Verbraucher

Wir erklären, was ein Verbraucher ist, welche Arten es gibt und welche Unterschiede er zum Kunden hat. Darüber hinaus sind seine Eigenschaften und sein Verhalten. Der Verbraucher befriedigt seine Bedürfnisse, indem er Geld gegen Waren und Dienstleistungen austauscht. Was ist ein Verbraucher? In der Wirtschaft wird einer der "wirtschaftlichen" Agenten "Verbraucher" genannt, der an der Produktionskette beteiligt ist . J

Ozean

Ozean

Wir erklären Ihnen, was der Ozean ist und was die Unterschiede zwischen Meer und Ozean sind. Darüber hinaus ist das der größte Ozean der Welt. Die Ozeane besetzen drei Viertel des Planeten Erde. Was ist der Ozean? Wenn wir von "Tell us" sprechen, meinen wir eine riesige Salzwasser-Erweiterung, die zwei andere Kontinente trennt . Di

Rechtsprechung

Rechtsprechung

Wir erklären Ihnen, was Rechtsprechung ist, welche Merkmale dieser Satzsatz hat und welche Arten von Rechtsprechung es gibt. Die Rechtsprechung ergibt sich aus allen Urteilen der Gerichte. Was ist Rechtsprechung? Die Rechtsprechung bezieht sich in der Rechtssprache auf eine Reihe von Verlautbarungen, die von Personen abgegeben werden, die die Fähigkeit und Befugnis haben, die Rechtsnormen auszulegen und sie an den jeweiligen Einzelfall anzupassen.

Umweltprobleme

Umweltprobleme

Wir erklären, was Umweltprobleme sind und was ihre Ursachen sind. Einige Beispiele und Möglichkeiten, um sie zu verhindern. Umweltprobleme multiplizierten sich mit der Industrialisierung. Was sind die Umweltprobleme? Umweltprobleme sind die schädlichen Auswirkungen auf das Ökosystem, die sich aus verschiedenen menschlichen Aktivitäten ergeben , im Allgemeinen als unerwünschte Folgen und mehr oder weniger zufällig. Wenn