• Tuesday September 22,2020

Verfassungsrecht

Wir erklären Ihnen, was Verfassungsrecht ist und warum es wichtig ist. Herkunft, Zweige und Beispiele des Verfassungsrechts.

Dieser Zweig schlägt im Allgemeinen die Aufteilung und Autonomie der öffentlichen Befugnisse vor.
  1. Was ist Verfassungsrecht?

Verfassungsrecht oder politisches Recht ist ein Zweig des öffentlichen Rechts, der sich mit der Erforschung der grundlegenden Vorschriften (Grundsätze, Konzepte und Gesetze) befasst, die die Existenz und Funktionsweise eines Nationalstaates bestimmen, der normalerweise inhaltlich in einem Bundesstaat verankert ist Nationale Verfassung oder Magna Carta.

Das Verfassungsrecht interessiert auch, was sich auf die möglichen Staats- und Regierungsformen bezieht, und insbesondere auf die Regulierung der öffentlichen Befugnisse, die Verbindungen, die sie zur Staatsbürgerschaft herstellen, und die Grundrechte des Einzelnen gewährt den rechtlichen Rahmen eines Staates.

Zusammenfassend ist sein Hauptziel die Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der Grundgesetze des Menschen. Zu diesem Zweck wird im Allgemeinen die Aufteilung und Autonomie der öffentlichen Befugnisse vorgeschlagen, die die Funktionen der Beschränkung und gegenseitigen Überwachung erfüllen, sowie die nationale Souveränität der Nationalstaaten, die ihren jeweiligen Verfassungstexten das letzte Wort in Rechtsfragen geben und nicht zu die Interessen anderer mächtiger Nationen.

Da die gesetzlichen Bestimmungen zum öffentlichen Leben in der nationalen Verfassung eines Landes enthalten sind, strebt das Verfassungsgesetz normalerweise die Einhaltung der Bestimmungen dieses Dokuments an. Zu diesem Zweck verfügt sie über verschiedene Justizbehörden, die für die Auslegung und Anwendung von Verfassungsgesetzen zuständig sind, beispielsweise bestimmte Räume der Obersten Gerichtshofs (sogenannte Verfassungskammern).

Siehe auch: Rechtsstaatlichkeit.

  1. Herkunft und Geschichte des Verfassungsrechts

Das Bestehen des Verfassungsrechts als autonome Rechtsdisziplin konnte nicht existieren, wie es offensichtlich war, bevor moderne Verfassungen als gemeinsame rechtliche Vereinbarungen zur Regelung des Lebens eines Nationalstaats erschienen. Daher fällt seine Geburt im Allgemeinen mit der britischen Verfassung des 18. Jahrhunderts zusammen, die vom Baron de Montesquieu, einem der wichtigsten Schriftsteller und Juristen der französischen Aufklärung, umfassend untersucht wurde.

Das heißt nicht, dass es keinen historischen Hintergrund gab. In der Antike gab es die grundlegenden Gesetze des antiken Griechenlands, die von Philosophen wie Aristoteles und Platon studiert wurden und die sie in ihren Verträgen von den anderen Gesetzen unterschieden. Während des Römischen Reiches wurde das Römische Constitutio 824 zwischen König Lothair I. von Italien, der seit 817 mit seinem Vater Luis dem Frommen zusammenarbeitet, und Papst Eugen II. Unterzeichnet, um den Machtkampf zwischen dem Reich zu stabilisieren und das Papsttum.

  1. Bedeutung des Verfassungsrechts

Das Verfassungsrecht garantiert die Rechte des Volkes.

Das Verfassungsrecht ist äußerst wichtig, da es den Regierungen eine Grenze setzt, die Befugnisse der politischen Macht einschränkt und sie zur Anpassung an die gesetzlichen Bestimmungen der Magna Carta zwingt. Keine Übergangsgewalt, wie groß auch immer, müsste in der Lage sein, gegen die Verfassung selbst zu verstoßen, und dabei spielt das Verfassungsgesetz eine Schlüsselrolle.

Aus diesem Grund garantiert dieser Rechtszweig die Rechte des Volkes, indem er seine Interessen gegen den Willen der Regierungsmacht verteidigt und die erforderlichen Voraussetzungen und Kontrollmechanismen zur Änderung des Inhalts der Magna Carta schafft.

  1. Zweige des Verfassungsrechts

Das Verfassungsrecht kann nach seinen Studienverfahren in vier Arten oder Zweige eingeteilt werden:

    • Klassisches Verfassungsrecht . Es konzentriert sich auf die theoretische Debatte der Magna Carta unter Verwendung der positiven Methode.
    • Vergleichendes Verfassungsrecht . Vergleichen Sie die verschiedenen möglichen Verfassungstexte und ihre Anwendungsweisen und heben Sie Unterschiede, Ähnlichkeiten und Kontraste hervor.
    • Allgemeines Verfassungsrecht . Sie befasst sich mit der Ideologie und den Konzepten des Rechtsdenkens rund um die Verfassung, dh der abstrakten Angelegenheit davon.
    • Nationales Verfassungsrecht . Es geht um die historische Perspektive: die spezifischen Rechtsfälle der Verfassungsgeschichte einer Nation aller Nationen.
  1. Beispiele des Verfassungsrechts

Jede nationale Verfassung ist ein klares Beispiel für die Interessen des Verfassungsrechts. Dies gilt auch für die Debatten der Verfassungskammern der Obersten Justizgerichte, in denen entschieden wird, ob eine Handlung, eine Entscheidung oder eine Maßnahme einer öffentlichen Gewalt gegen die Verfassung verstößt oder diese verletzt die Bestimmungen der Magna Carta.

In der Tat sind die Instanzen des Verfassungsrechts dafür verantwortlich, wenn ein Gesetz oder eine Reihe von Gesetzen, die in der Verfassung ausdrücklich verankert sind, nicht klar sind oder interpretiert werden müssen.

Interessante Artikel

Asiatischer Produktionsmodus

Asiatischer Produktionsmodus

Wir erklären Ihnen, wie die asiatische Produktionsweise dem Marxismus und der Debatte um dieses Konzept entspricht. Im asiatischen Produktionsmodus spielt die Wasserkontrolle eine zentrale Rolle für die Wirtschaft. Wie wird in Asien produziert? Die asiatische Produktionsweise ist nach den Postulaten des Marxismus ein Versuch, das Konzept der Produktionsweisen anzuwenden, mit dem Karl Marx die Wirtschaftsgeschichte studierte und analysierte vom Westen bis zu nicht-westlichen Gesellschaften, die unterschiedliche revolutionäre Entwicklungen hatten. E

Wechselstrom

Wechselstrom

Wir erklären, was Wechselstrom ist und wie er funktioniert. Dazu Beispiele und der Unterschied zwischen Wechsel- und Gleichstrom. Wechselstrom ist eine Stromart, deren Verhalten schwankt. Was ist der Wechselstrom? Die am häufigsten verwendete Art von elektrischem Strom , der durch regelmäßige und zyklische Schwingungen in seiner Größe und Richtung gekennzeichnet ist, wird als Wechselstrom bezeichnet. Es i

Löwe

Löwe

Wir erzählen Ihnen alles über den Löwen, wo er lebt und wie er sich fortpflanzt. Darüber hinaus, wie es füttert und seine Eigenschaften. Der Löwe ist eine Katze, die in Afrika und Indien lebt. Der löwe Der Löwe (wissenschaftlicher Name Panthera Leo ) ist eine große fleischfressende Katze . Es ist heimisch in Afrika südlich der Sahara und in bestimmten Regionen Indiens, wo es das größte Raubtier der Verkehrskette ist. Es ist ein

Kognitiv

Kognitiv

Wir erklären, was kognitiv ist und was kognitive Psychologie impliziert. Darüber hinaus sind seine Schwachstellen und Unterschiede mit Behaviorismus. Die kognitive Psychologie analysiert, wie Wissen produziert wird. Was ist kognitiv? Das Wort kognitiv kommt von der kognitiven Kognoszere, was Wissen bedeutet .

Ausdauer

Ausdauer

Wir erklären Ihnen, was Ausdauer ist und wie Menschen ohne diese Fähigkeit handeln. Außerdem, wie Ausdauer gelehrt wurde. Ausdauer hängt mit Anstrengung, Wille, Kraft und Geduld zusammen. Was ist Ausdauer? Ausdauer wird als Tugend angesehen, die uns unseren Zielen näher bringt. Viele glauben, dass Beharrlichkeit ein Fortschritt in einem Projekt ist, trotz der Hindernisse , die auftreten können. Dies

Antimaterie

Antimaterie

Wir erklären Ihnen, was Antimaterie ist, wie sie entdeckt wurde, ihre Eigenschaften, Unterschiede zur Materie und wo sie gefunden wird. Die Antimaterie besteht aus Antielektronen, Antineutronen und Antiprotonen. Was ist Antimaterie? In der Teilchenphysik wird die Art von Materie, die aus Antiteilchen besteht, eher als Antimaterie als als gewöhnliche Teilchen bezeichnet.