• Friday March 5,2021

Verfassungsrecht

Wir erklären Ihnen, was Verfassungsrecht ist und warum es wichtig ist. Herkunft, Zweige und Beispiele des Verfassungsrechts.

Dieser Zweig schlägt im Allgemeinen die Aufteilung und Autonomie der öffentlichen Befugnisse vor.
  1. Was ist Verfassungsrecht?

Verfassungsrecht oder politisches Recht ist ein Zweig des öffentlichen Rechts, der sich mit der Erforschung der grundlegenden Vorschriften (Grundsätze, Konzepte und Gesetze) befasst, die die Existenz und Funktionsweise eines Nationalstaates bestimmen, der normalerweise inhaltlich in einem Bundesstaat verankert ist Nationale Verfassung oder Magna Carta.

Das Verfassungsrecht interessiert auch, was sich auf die möglichen Staats- und Regierungsformen bezieht, und insbesondere auf die Regulierung der öffentlichen Befugnisse, die Verbindungen, die sie zur Staatsbürgerschaft herstellen, und die Grundrechte des Einzelnen gewährt den rechtlichen Rahmen eines Staates.

Zusammenfassend ist sein Hauptziel die Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der Grundgesetze des Menschen. Zu diesem Zweck wird im Allgemeinen die Aufteilung und Autonomie der öffentlichen Befugnisse vorgeschlagen, die die Funktionen der Beschränkung und gegenseitigen Überwachung erfüllen, sowie die nationale Souveränität der Nationalstaaten, die ihren jeweiligen Verfassungstexten das letzte Wort in Rechtsfragen geben und nicht zu die Interessen anderer mächtiger Nationen.

Da die gesetzlichen Bestimmungen zum öffentlichen Leben in der nationalen Verfassung eines Landes enthalten sind, strebt das Verfassungsgesetz normalerweise die Einhaltung der Bestimmungen dieses Dokuments an. Zu diesem Zweck verfügt sie über verschiedene Justizbehörden, die für die Auslegung und Anwendung von Verfassungsgesetzen zuständig sind, beispielsweise bestimmte Räume der Obersten Gerichtshofs (sogenannte Verfassungskammern).

Siehe auch: Rechtsstaatlichkeit.

  1. Herkunft und Geschichte des Verfassungsrechts

Das Bestehen des Verfassungsrechts als autonome Rechtsdisziplin konnte nicht existieren, wie es offensichtlich war, bevor moderne Verfassungen als gemeinsame rechtliche Vereinbarungen zur Regelung des Lebens eines Nationalstaats erschienen. Daher fällt seine Geburt im Allgemeinen mit der britischen Verfassung des 18. Jahrhunderts zusammen, die vom Baron de Montesquieu, einem der wichtigsten Schriftsteller und Juristen der französischen Aufklärung, umfassend untersucht wurde.

Das heißt nicht, dass es keinen historischen Hintergrund gab. In der Antike gab es die grundlegenden Gesetze des antiken Griechenlands, die von Philosophen wie Aristoteles und Platon studiert wurden und die sie in ihren Verträgen von den anderen Gesetzen unterschieden. Während des Römischen Reiches wurde das Römische Constitutio 824 zwischen König Lothair I. von Italien, der seit 817 mit seinem Vater Luis dem Frommen zusammenarbeitet, und Papst Eugen II. Unterzeichnet, um den Machtkampf zwischen dem Reich zu stabilisieren und das Papsttum.

  1. Bedeutung des Verfassungsrechts

Das Verfassungsrecht garantiert die Rechte des Volkes.

Das Verfassungsrecht ist äußerst wichtig, da es den Regierungen eine Grenze setzt, die Befugnisse der politischen Macht einschränkt und sie zur Anpassung an die gesetzlichen Bestimmungen der Magna Carta zwingt. Keine Übergangsgewalt, wie groß auch immer, müsste in der Lage sein, gegen die Verfassung selbst zu verstoßen, und dabei spielt das Verfassungsgesetz eine Schlüsselrolle.

Aus diesem Grund garantiert dieser Rechtszweig die Rechte des Volkes, indem er seine Interessen gegen den Willen der Regierungsmacht verteidigt und die erforderlichen Voraussetzungen und Kontrollmechanismen zur Änderung des Inhalts der Magna Carta schafft.

  1. Zweige des Verfassungsrechts

Das Verfassungsrecht kann nach seinen Studienverfahren in vier Arten oder Zweige eingeteilt werden:

    • Klassisches Verfassungsrecht . Es konzentriert sich auf die theoretische Debatte der Magna Carta unter Verwendung der positiven Methode.
    • Vergleichendes Verfassungsrecht . Vergleichen Sie die verschiedenen möglichen Verfassungstexte und ihre Anwendungsweisen und heben Sie Unterschiede, Ähnlichkeiten und Kontraste hervor.
    • Allgemeines Verfassungsrecht . Sie befasst sich mit der Ideologie und den Konzepten des Rechtsdenkens rund um die Verfassung, dh der abstrakten Angelegenheit davon.
    • Nationales Verfassungsrecht . Es geht um die historische Perspektive: die spezifischen Rechtsfälle der Verfassungsgeschichte einer Nation aller Nationen.
  1. Beispiele des Verfassungsrechts

Jede nationale Verfassung ist ein klares Beispiel für die Interessen des Verfassungsrechts. Dies gilt auch für die Debatten der Verfassungskammern der Obersten Justizgerichte, in denen entschieden wird, ob eine Handlung, eine Entscheidung oder eine Maßnahme einer öffentlichen Gewalt gegen die Verfassung verstößt oder diese verletzt die Bestimmungen der Magna Carta.

In der Tat sind die Instanzen des Verfassungsrechts dafür verantwortlich, wenn ein Gesetz oder eine Reihe von Gesetzen, die in der Verfassung ausdrücklich verankert sind, nicht klar sind oder interpretiert werden müssen.

Interessante Artikel

Moralische Werte

Moralische Werte

Wir erklären, was moralische Werte sind und welche Arten von Werten existieren. Beispiele für moralische Werte. Unterschiede mit ethischen Werten. Güte zum Beispiel ist die Fähigkeit, selbstlos Gutes zu tun. Was sind moralische Werte? Die moralischen Werte sind eine Reihe spiritueller, sozialer und sogar persönlicher Normen, nach denen eine menschliche Gemeinschaft (und jeder Einzelne in ihr) regiert, basierend auf dem, was als "gut" und "gut" angesehen wird. sch

Soziale Ungleichheit

Soziale Ungleichheit

Wir erklären, was soziale Ungleichheit ist und welche Arten es gibt. Darüber hinaus sind die wichtigsten Ursachen und Folgen dieses sozialen Problems. Soziale Ungleichheit ist der Ursprung von Diskriminierung. Was ist soziale Ungleichheit? Unter sozialer Ungleichheit versteht man eine Situation der Ungleichheit oder Benachteiligung eines Teils der Staatsbürgerschaft eines Landes oder zwischen Ländern einer Region oder zwischen Regionen der Welt im Vergleich zu anderen, die zu Unrecht bevorzugt werden. Lo

Oxidation

Oxidation

Wir erklären, was Oxidation ist und wie sie auftritt. Darüber hinaus sind die Arten der Oxidation, die Anzahl der Oxidationen und die Reduktion. In der Chemie ist Oxidation der Verlust von Elektronen aus einem Atom. Was ist Oxidation? Es wird allgemein als Oxidation chemischer Reaktionen bezeichnet, bei denen sich Sauerstoff mit anderen Substanzen verbindet und Moleküle bildet, die als " Oxide" bezeichnet werden . D

ROM-Speicher

ROM-Speicher

Wir erklären, was ein ROM-Speicher ist und wofür dieser Speichertyp gedacht ist. Darüber hinaus die Arten von ROM und was ist RAM. ROM wird nur zum Lesen verwendet. Was ist ein ROM-Speicher? In der Informatik beziehen wir uns, wenn wir über ROM - Speicher sprechen (Abkürzung für Read Only Memory , dh Memory of Read Only), auf a Art des in Computern und anderen elektronischen Geräten verwendeten Speichers , der dadurch gekennzeichnet ist, dass er nur zum Lesen und niemals zum Schreiben zugänglich ist, das heißt, er kann wiederhergestellt, aber nicht geändert oder verändert werden. Auf den R

Stadt

Stadt

Wir erklären, was eine Stadt ist und was sie auszeichnet. Darüber hinaus die wichtigsten Städte der Welt und Informationen über sie. Eine Stadt kann Hunderte oder Millionen von Einwohnern haben. Was ist eine Stadt? Eine Stadt ist der Name für die städtischen Siedlungen der menschlichen Bevölkerung einer Nation, dh dicht besiedelte und künstlich veränderte städtische Räume zur Unterbringung von menschlichen Gemeinschaften, die mit Funktionen ausgestattet sind und Zuschreibungen sowohl politischer, wirtschaftlicher als auch administrativer Natur. Jede Stad

Fermentation

Fermentation

Wir erklären, was Fermentation ist, welche Arten von Fermentation verwendet werden können und welche unterschiedlichen Verwendungszwecke sie hat. Der Fermentationsprozess wurde vom französischen Chemiker Louis Pasteur entdeckt. Was ist Gärung? Ein unvollständiger Oxidationsprozess wird als Fermentation bezeichnet , die keinen Sauerstoff benötigt und dadurch eine organische Substanz ergibt. Es i