• Tuesday October 19,2021

Koexistenz

Wir erklären Ihnen, was Koexistenz ist, die Frage, ob der Mensch von Natur aus egoistisch oder solidarisch ist, und die Muster des Zusammenlebens.

Koexistenz ist die Beziehung von Menschen zu den sozialen Gruppen, die sie integrieren.
  1. Was ist das Zusammenleben?

Koexistenz ist das physische und friedliche Zusammenleben von Einzelpersonen oder Gruppen, die sich einen Raum teilen müssen. Es geht um das gemeinsame Leben und die Harmonie, die in der Beziehung von Menschen angestrebt wird, die aus irgendeinem Grund viel Zeit miteinander verbringen müssen.

Die Etymologie des Begriffs bezieht sich auf Latein, das Präfix mit und das Wort Erfahrung, was den Akt des Bestehens bedeutet . Ebenso wie verwirrend oder vergleichend sind Wörter, die zumindest die Existenz von mehr als einer Entität voraussetzen, die den Platz einer anderen einnimmt oder irgendeine Art von Verbindung hat, so dass es eine Vielzahl von nebeneinander gibt menschen

Unter Erfahrung versteht man die Zusammenstellung von Handlungen, Gefühlen, Anliegen, Werten und Ideen, die das Wesen eines Menschen ausmachen. Wenn die beiden Wörter kombiniert werden, wird die Beziehung zwischen Menschen und den von ihnen einbezogenen sozialen Gruppen hergestellt, und zwar in einem Rahmen, in dem Widersprüche oder Spannungen auftreten müssen.

Medizin, Psychologie und Soziologie sind der Ansicht, dass ein gutes Zusammenleben ein grundlegender Faktor für eine gute emotionale Gesundheit, aber auch für die körperliche Unversehrtheit von Menschen ist.

Die Psychologie ist dafür verantwortlich, die Störungen des Zusammenlebens zu bestimmen und hilft, sie zu lösen. Sie versucht zu interpretieren, ob es eine interne Ursache gibt, die zu dieser Situation führt.

Siehe auch: Koexistenzregeln.

  1. Ist der Mensch von Natur aus egoistisch oder unterstützend?

Thomas Hobbes ging davon aus, dass Menschen von Natur aus egoistisch sind.

Der erste Widerspruch wird sicherlich kommen, wenn die Frage nach dem Titel dieses Abschnitts gestellt wird.

  • Als der Philosoph Thomas Hobbes postulierte, wie sich Menschen und Staaten verhalten sollten, ging er davon aus, dass Menschen von Natur aus egoistisch sind.
  • Andere Denker, wie Robert Sussman, behaupten, dass die menschliche Spezies von Natur aus unterstützend und kooperativ ist und dem persönlichen und kulturellen Weg entsprechend egoistisch sein kann.

Jenseits der philosophischen Positionen fast alle Arten, wie sich die Menschen im Laufe der Zeit organisiert haben sie schließen mit unterschiedlichen Nuancen die beiden Begriffe ein, da die Menschen Ehrgeiz und individuelles Interesse mit Bedürfnissen verbinden und nach kollektiven Errungenschaften suchen.

Dieses feine Gleichgewicht entsteht als Produkt vieler Muster, die über die Generationen übertragen werden. Das Zusammenleben der Menschen muss sich an diese Richtlinien anpassen.

  1. Koexistenzrichtlinien

Es gibt viele Bereiche, in denen Menschen leben müssen (Arbeitsplätze, Schulen, öffentliche Räume, Stadtviertel, Gebäude, Freundeskreise, Familien). Daher ist es wichtig, dass geeignete Standards und Verhaltenskodizes festgelegt werden, die für ein gutes Zusammenleben sorgen .

Sehen wir uns einige der Koexistenzrichtlinien an, die normalerweise gelten:

  • Verantwortung Diejenigen, die aus dem Verantwortungsbewusstsein hervorgehen, zu denen die Einhaltung der Zeitpläne und die Erfüllung der zugeteilten Verpflichtungen gehören und die Funktionen und Verhaltensmuster erfüllen, die eingehalten werden müssen.
  • Respekt. Diejenigen, die mit Respekt zu tun haben, wie zum Beispiel die Ansichten anderer zu akzeptieren, nicht zu diskriminieren und zu versuchen, andere zu verstehen und geduldig mit ihnen umzugehen.
  • Ehrlichkeit. Diejenigen, die mit Ehrlichkeit verbunden sind, wie zum Beispiel die Verantwortung für ihre eigenen Fehler zu übernehmen.
  • Solidarität Solidaritäten, wie die Zusammenarbeit mit der Pflege des Ortes, die Integration neuer Menschen, die helfen, ohne auf eine Belohnung zu warten, und das Eintreten für eine Einigung über die Entscheidungen, die zwischen allen getroffen werden müssen.

Interessante Artikel

Humangeographie

Humangeographie

Wir erklären Ihnen, was Humangeographie ist, ihre Zweige, Eigenschaften und Beispiele. Darüber hinaus Unterschiede zur geografischen Geografie. Humangeographie untersucht unter anderem die Verteilung der Populationen. Was ist die Humangeographie? Es wird als Humangeographie oder Anthropogeographie neben der physischen Geographie in der zweiten Hauptabteilung der Geographie bezeichnet.

Norm

Norm

Wir erklären, was die Regeln sind und in welchen Bereichen wir sie finden können. Soziale, strafrechtliche, rechtliche, redaktionelle und andere Normen. Soziale Normen sind Verhaltensregeln in einer Gesellschaft. Was ist eine Norm? Die Regeln sind Regeln, die zum Zweck der Verhaltensregulierung aufgestellt werden und somit versuchen, eine Ordnung aufrechtzuerhalten .

Konzept Karte

Konzept Karte

Wir erklären, was eine Concept Map ist, welche Elemente sie ausmachen und wofür sie gedacht ist. Außerdem, wie man eins entwickelt und Beispiele. Eine konzeptionelle Karte präsentiert die visuell zu untersuchenden Konzepte. Was ist eine Concept Map? Concept Maps sind schematische Darstellungen , grafische Darstellungen mehrerer miteinander verbundener Ideen , die aus zwei Elementen bestehen: Konzepten (oder kurzen, kurzen Phrasen) und Vereinigungen oder Links. Co

Kognitive Entwicklung

Kognitive Entwicklung

Wir erklären, was kognitive Entwicklung ist und woraus Piagets Theorie besteht. Darüber hinaus sind die vier Stufen der kognitiven Entwicklung. Die kognitive Entwicklung beginnt in der frühen Kindheit. Was ist kognitive Entwicklung? Wenn wir über kognitive Entwicklung sprechen, beziehen wir uns auf die verschiedenen Stadien, die die angeborene Fähigkeit des Menschen festigen , seine mentalen Werkzeuge zu denken , zu denken und zu nutzen. Die

Genetischer Code

Genetischer Code

Wir erklären Ihnen, was der genetische Code ist, seine Funktion, Zusammensetzung, Herkunft und andere Eigenschaften. Außerdem, wie war seine Entdeckung. Die RNA ist verantwortlich für die Verwendung des DNA-Codes zur Synthese von Proteinen. Was ist der genetische Code? Der genetische Code ist die zeitliche Reihenfolge der Nukleotide in der Sequenz, aus der die DNA besteht . E

Verbraucher

Verbraucher

Wir erklären, was ein Verbraucher ist, welche Arten es gibt und welche Unterschiede er zum Kunden hat. Darüber hinaus sind seine Eigenschaften und sein Verhalten. Der Verbraucher befriedigt seine Bedürfnisse, indem er Geld gegen Waren und Dienstleistungen austauscht. Was ist ein Verbraucher? In der Wirtschaft wird einer der "wirtschaftlichen" Agenten "Verbraucher" genannt, der an der Produktionskette beteiligt ist . J