• Tuesday January 19,2021

Utopischer Kommunismus

Wir erklären Ihnen, was der utopische Kommunismus ist und wie diese sozialistischen Strömungen entstehen. Unterschiede zwischen utopischem und wissenschaftlichem Kommunismus.

Der utopische Kommunismus ging im 19. Jahrhundert zu Ende.
  1. Was ist utopischer Kommunismus?

Die sozialistischen Strömungen, die es im 18. Jahrhundert gab, als die Philosophen Karl Marx und Frederick Engels mit ihren Theorien eines wissenschaftlichen Kommunismus auftauchten, werden utopischer Kommunismus genannt. geschützt durch die Gesetze der Geschichte, nach einer theoretischen Lehre, die sie als "historischer Materialismus" tauften.

Um den marxistischen Sozialismus von den diesbezüglich bereits existierenden Strömungen zu unterscheiden, die die Revolution durch verschiedene Verfahren und Postulate zu erreichen versuchten, wurde diese Unterscheidung zwischen ihren Vorschlägen vorgeschlagen. Dem utopischen Kommunismus wird oft vorgeworfen, er lehne das kapitalistische Wertschöpfungssystem ab, fehle jedoch an Werkzeugen, um es zu erklären, zu verstehen und deshalb zu überwinden.

Es ist daher üblich, die Denker des utopischen Kommunismus mit den Namen „utopischer Sozialismus“, „prämarxistischer Sozialismus“, „Protosozialismus“ zu bezeichnen oder erster Sozialismus .

Die wichtigsten Vertreter dieser Schule des sozialistischen Denkens waren Robert Owen (England) und Henri de Saint-Simon, Charles Fourier, Flora Tristan und Etienne Cabet (Frankreich). Erwähnenswert sind auch Graco Babeuf, Filippo Buonarotti und Auguste Blanqui für ihre aufständischen sozialen Ideen.

Der utopische Kommunismus endete im neunzehnten Jahrhundert, als die große sozialistische Bewegung, die von der Internationalen Arbeitervereinigung (1864-1876) koordiniert wurde, auf der Grundlage der Ideen von Marx und Franziskus gegründet wurde Bakunin Sein Erbe hätte jedoch nicht nur einen starken Einfluss auf den Marxismus, sondern auch auf die Sozialdemokratie, den Kooperativismus, die Hippiebewegung, die Ökologie und das soziale Christentum.

Siehe auch: Kriegskommunismus.

  1. Unterschiede zum wissenschaftlichen Kommunismus

Der Unterschied zwischen diesen beiden Aspekten des Sozialismus beruht, obwohl es im sogenannten "Utopismus" verschiedene Ansätze und Herangehensweisen an die Materie gibt, auf der Methode, mit der das kapitalistische System verstanden und besiegt wird.

Den utopischen Sozialisten wird vorgeworfen, sie seien lediglich kritisch gegenüber dem System, während der marxistische oder wissenschaftliche Sozialismus eine kritische Methode zum Verständnis der Realität vorgeschlagen hätte, in der die Geschichte als ein ewiger Kampf zwischen sozialen Klassen verstanden wurde (der berühmte Klassenkampf) ) zur Übernahme der Kontrolle über die Produktionsmittel. Der Marxismus bezeichnete diese Konfrontation als "Motor der Geschichte".

Ein weiterer Unterschied ist, dass der Marxismus die verschiedenen kritischen Herangehensweisen an den Kapitalismus vereint, während der utopische Sozialismus aus einer Vielzahl von Strömungen bestand, die sich oft widersprechen und einen neuen Weg zu einer gerechteren Gesellschaft suchten.

Folgen Sie in: Wissenschaftlicher Kommunismus.

  1. Die utopischen Kolonien

Die Hauptströmungen des utopischen Sozialismus versuchten, utopische Kolonien oder utopische Gemeinschaften zu gründen, die zu dieser Zeit nicht so genannt wurden, und das waren Versuche, landwirtschaftliche Gemeinschaftskolonien zu gründen , die nicht vom kapitalistischen Modell abhängig waren, sondern andere Formen solidarischer Beziehungen untersuchten.

Diese Gemeinschaften scheiterten jedoch an philosophischen Diskrepanzen und wirtschaftlichen Problemen sowie an der Entstehung von Cliquen und personalistischer Führung in ihnen. Die meisten dieser experimentellen Gemeinschaften versuchten, in Frankreich, Brasilien und den Vereinigten Staaten gegründet zu werden.

Interessante Artikel

Eisen

Eisen

Wir erklären, was Eisen ist und welche Arten von Eisen häufig verwendet werden. Dazu Beispiele dieser rhetorischen Figur und was Sarkasmus ist. Ironie überträgt Informationen entgegen der gesagten oder geschriebenen Botschaft. Was ist das Eisen? Es handelt sich um eine rhetorische Figur, die darin besteht , Informationen zu übermitteln, die der gesagten oder geschriebenen Nachricht völlig widersprechen, und die für beide Zwecke verwendet werden kann dass der Empfänger die ironische Wendung erkennt und so einen gewissen Sinn für Humor oder Komplizenschaft erzeugt oder dass er sie nicht erkennen

Prokaryotische Zelle

Prokaryotische Zelle

Wir erklären, was eine prokaryotische Zelle ist, wie sie klassifiziert ist und aus welchen Teilen sie besteht. Seine Funktionen und was ist eine eukaryotische Zelle. Prokaryontische Organismen sind evolutionär älter als Eukaryonten. Was ist eine prokaryotische Zelle? Prokaryontische Zellen oder Prokaryonten sind einzellige lebende Organismen , die je nach der bevorzugten biologischen Klassifikation zum Prokaryota-Reich oder Monera-Königreich gehören. Die

Felsmalerei

Felsmalerei

Wir erklären Ihnen, was Felskunst ist und was sie ausmacht. Darüber hinaus, was ist die Geschichte dieser alten Zeichnungen. Felsmalerei vor ca. 40.000 Jahren. Was ist Felskunst? Es wird "Höhlenkunst" oder " Höhlenmalerei " genannt, um prähistorische Skizzen oder Zeichnungen zu zeichnen, die in Steinen oder Höhlen entdeckt wurden und die das Imaginäre der primitiven Menschheit widerspiegeln. Es is

Klassenkampf

Klassenkampf

Wir erklären Ihnen, was der Klassenkampf ist und welche Beziehung er zur marxistischen Lehre hat. Historischer Hintergrund Klassenbewusstsein. Marx schlug vor, dass die Spannungen im Klassenkampf zu Fortschritt und sozialem Wandel führen sollten. Was ist der Klassenkampf? Der Klassenkampf ist ein grundlegendes theoretisches Prinzip in der philosophischen Lehre des Marxismus und des historischen Materialismus.

Mexikanische Revolution

Mexikanische Revolution

Wir erklären alles über die mexikanische Revolution, die 1910 begann. Ursachen, Konsequenzen und prominente Persönlichkeiten der Revolution. Die mexikanische Revolution ging dank der Aguascalientes-Konvention zu Ende. Was war die mexikanische Revolution? Die mexikanische Revolution war ein bewaffneter Konflikt, der 1910 in der mexikanischen Nation begann und 1920 seinen Höhepunkt fand und als eines der bedeutendsten sozialen und politischen Ereignisse der USA gilt 20. Ja

Zeit

Zeit

Wir erklären Ihnen, wie spät es ist und welche unterschiedlichen Bedeutungen die einzelnen Disziplinen haben. Darüber hinaus Zeit in der Philosophie und in der Physik. Die Sekunde (S) ist die Grundeinheit der Zeitmessung. Was ist die Zeit? Der Begriff Zeit stammt aus dem lateinischen Tempus und ist definiert als die Dauer der Dinge, die Änderungen unterliegen . Di