• Thursday May 26,2022

Intrapersonale Kommunikation

Wir erklären Ihnen, was intrapersonale Kommunikation ist, Beispiele und Eigenschaften. Darüber hinaus, was sind die Probleme, die es darstellt.

Intrapersonale Kommunikation besteht darin, dass die Analysen privat durchgeführt werden.
  1. Was ist intrapersonale Kommunikation?

Intrapersonale Kommunikation ist das , was eine Person mit sich selbst beschäftigt. Diese Form der Kommunikation impliziert, dass es dieselbe Person ist, die dieselbe herausgibt und gleichzeitig dieselbe empfängt Nachricht

Intrapersonale Kommunikation besteht aus den Analysen, die die Person privat durchführt und die alles umfassen können, was die Person hört, liest oder wiederholt der Kommunikation, die Menschen mit ihrem Bewusstsein verbinden, sie reflektieren, sie sind ruhig oder sie beruhigen sich. Aus diesem intrapersonalen Dialog können auch Botschaften oder negative Gedanken entstehen, die unter anderem Angst, Unsicherheit oder Angst erzeugen.

Intrapersonale Kommunikation beinhaltet neben Gedanken oder Überlegungen auch Ideen, Träume und Gedanken laut .

Siehe auch: Effektive Kommunikation.

  1. Beispiele für intrapersonale Kommunikation

Intrapersonale Kommunikation kann negative Ideen und Gedanken erzeugen.

Menschen können verschiedene Arten der intrapersonalen Kommunikation aufrechterhalten. Einige Beispiele sind wie folgt:

  • Zwischen Körperteilen. Dies geschieht, wenn ein Organ im Körper eine Nachricht an das Zentralnervensystem sendet. Zum Beispiel das Gefühl von Hitze oder Kälte, das Verlangen zu essen, Schmerzen, Brennen oder Kitzeln.
  • Laut. Mehr als einmal wird laut geredet oder sogar vorgelesen. Dies kann genutzt werden, um Aufmerksamkeit zu schenken, sich zu beruhigen, eine Reihe von Ideen zu bestellen oder sich zu konzentrieren. Manchmal tritt diese Form der Kommunikation unbewusst auf.
  • Negativ Dies sind jene Gedanken oder Ideen, die bei Menschen Angst auslösen und das Selbstwertgefühl des Einzelnen sowie seine Verbindungen zum Rest der Gesellschaft beeinträchtigen können. Unter diesen negativen Gedanken sind die folgenden:
    • Katastrophal Die Person unterhält in diesem Fall normalerweise Dialoge mit sich selbst, die Ablehnung, Angst, Schuld oder Mitleid gegenüber ihrer Person hervorrufen.
    • Opfer Die Person führt Dialoge, in denen sie den Eindruck hat, dass der Rest ihr überlegen ist und sich völlig ungeschützt fühlt.
    • Irrelevant Diese Art des Denkens bedeutet, dass die Person nicht aus einem Teufelskreis von Erschöpfung und Stress herauskommt, da sie immer wieder die Ziele wiederholt, die sie nicht wieder oder wieder erreicht hat, oder jede Art von Frustration.
    • Selbstkritisch Es tritt auf, wenn sich die Person nutzlos fühlt und alle durchgeführten Selbstbewertungen völlig negativ sind.
  1. Merkmale der intrapersonalen Kommunikation

Der Einzelne muss die Botschaften, die er selbst sendet, interpretieren oder reflektieren.

Es gibt verschiedene Formen der Kommunikation, und um den intrapersonalen Rest zu identifizieren, müssen möglicherweise folgende Eigenschaften berücksichtigt werden:

  • Das ist unvermeidlich . Die Person kann nicht wählen, ob diese Art der Kommunikation beibehalten werden soll oder nicht. Um ein anschauliches Beispiel zu geben: Es ist nicht so, als würde das Telefon klingeln und die Person möchte nicht antworten. Intrapersonale Kommunikation "sprießt" einfach und kann sogar sehr schwierig zu handhaben sein.
  • Es ist einseitig . Im Gegensatz zu bilateralen oder multilateralen Kommunikationen, bei denen die Rollen zwischen Absendern und Empfängern ausgetauscht werden, erfolgt das Gespräch hier zwischen einer einzelnen Person, die gleichzeitig Absender und Empfänger der Nachricht ist (kein Rollenwechsel oder Feedback). ").
  • Sie sind nicht unbedingt wörtlich . Oft muss der Einzelne die Botschaften, die er selbst sendet, interpretieren oder reflektieren.
  • Es fungiert als " Filter". Diese Art der Kommunikation hilft den Menschen, sich auf sozial akzeptierte Weise zu verhalten. Dank ihr gelingt es den Menschen, bestimmte Kommentare, Gesten und Verhaltensweisen, die der Rest sonst schlecht sehen würde, selbst zu zensieren.
  • Eine einzelne Person wird nicht benutzt . Diese Dialoge mit sich selbst können sowohl mit der ersten als auch mit der zweiten Person geführt werden. Dies hängt sowohl von jedem einzelnen als auch von den Umständen ab, unter denen es auftritt.
  1. Probleme der intrapersonalen Kommunikation

Wie oben aufgeführt, können Menschen negative Gedanken haben und dies kann sich auf ihre Gesundheit sowie auf ihre Beziehung zu anderen Menschen auswirken . Aus diesem Grund ist es wichtig zu identifizieren, wann eine Person unter solchen Problemen leidet, um daran arbeiten zu können.

Es kann auch vorkommen, dass eine Idee oder eine Botschaft im Kopf der Person immer wieder wiederholt wird, und es ist wichtig, darauf zu achten, dass sie möglicherweise Signale über ein externes Problem sendet, mit dem die Person konfrontiert sein muss Sobald dies erledigt ist, verschwindet die Nachricht.

Menschen, die unter negativen Gedanken leiden, wenden sich häufig an Therapeuten oder Spezialisten, die sie anleiten, um sie zu überwinden und dem Zusammenleben zu helfen. Mit ihnen, ohne ihr Selbstwertgefühl oder Verhalten zu beeinträchtigen.

Es ist auch wichtig zu wissen, wie man sich vor solchen Gedanken beherrscht, auch wenn sie nicht auf pathologische Weise auftreten, sondern in einer Situation von zu viel Stress oder Stress häufiger und häufiger als man denkt. Es gibt Studien, aus denen hervorgeht, dass ein Einzelner etwa 15 Stunden pro Tag für den Dialog mit sich selbst aufgewendet hat. Und insgesamt wären 80% dieser Mitteilungen negativ.

  1. Zwischenmenschliche Kommunikation

Die zwischenmenschliche Kommunikation ist bilateral oder multilateral.

Es ist sehr verbreitet, intrapersonale und zwischenmenschliche Kommunikation zu kontrastieren. Was bedeutet letzteres? Dies ist die wechselseitige Kommunikation, die zwischen mindestens zwei Personen besteht . Dies bedeutet, dass es nicht einseitig, sondern bilateral oder multilateral ist.

Mit anderen Worten, in der zwischenmenschlichen Kommunikation werden die Rollen des Absenders und des Empfängers ständig ausgetauscht, und gleichzeitig ist die Person, die die Nachricht sendet, nicht dieselbe wie die Person, die sie empfängt.

Folgen Sie in: Zwischenmenschliche Kommunikation.


Interessante Artikel

Epic

Epic

Wir erklären Ihnen, was ein Epos ist, wie es entstanden ist und einige Beispiele für dieses alte literarische Genre. Epen sind eine der ältesten bekannten Formen der Geschichte. Was ist ein Epos? Die Werke des antiken literarischen Genres des Epos, in denen die verschiedenen Langzeiterzählungen eingeschrieben sind, bilden die nationale, politische oder kulturelle Tradition einer Nation. Es

Benutzername

Benutzername

Wir erklären, was ein Benutzer ist, welche Arten von Benutzern zu finden sind und welche Rolle jeder einzelne Benutzer im Internet spielt. Benutzer in Web 2.0 spielen eine sehr aktive Rolle bei der Produktion von Inhalten. Was ist ein Benutzer? In der Informatik und der Webkultur wird ein Benutzer als eine Reihe von Berechtigungen und Ressourcen verstanden, die einem Bediener als Teil eines Computernetzwerks zugewiesen wurden , und es kann sich um eine Person oder ein Programm handeln Computer oder ein Computer.

Geografischer Raum

Geografischer Raum

Wir erklären, was ein geografischer Raum ist und was seine Komponenten sind. Darüber hinaus Merkmale, Beispiele und wie sie klassifiziert sind. Der geografische Raum umfasst natürliche und kulturelle Aspekte. Was ist der geografische Raum? In der Geographie wird der geografische Raum als die spezifische Art und Weise verstanden, in der eine Gesellschaft in dem physischen Raum organisiert ist, den sie einnimmt. o

Theater

Theater

Wir erklären, was das Theater ist und was es ausmacht. Wir fassen seine Geschichte vom antiken Griechenland bis zu den Veränderungen des letzten Jahrhunderts zusammen. Theater kann ein dramatisches Theaterstück sein, das auf der Bühne aufgeführt wird. Was ist Theater? Der Begriff Theater stammt aus dem Griechischen, was später als theumtrum ins Lateinische übersetzt wurde. Diese

RNA

RNA

Wir erklären Ihnen, was RNA ist, wie sie aufgebaut ist und welche unterschiedlichen Funktionen sie erfüllt. Darüber hinaus ist seine Klassifizierung und Unterschiede mit DNA. Die RNA ist sowohl in prokaryotischen als auch in eukaryotischen Zellen vorhanden. Was ist die RNA? Die "RNA" (Ribonukleinsäure) ist eine der lebenslangen elementaren Nukleinsäuren , die zusammen mit der DNA (Desoxyribonukleinsäure) der Synthesearbeiten von Proteine ​​und genetische Vererbung. Diese Sä

Feudaler Produktionsmodus

Feudaler Produktionsmodus

Wir erklären Ihnen, was die feudale Produktionsweise ist, wie sie entstanden ist, ihre sozialen Schichten und andere Merkmale. Darüber hinaus der Beginn des Kapitalismus. Die Art der feudalen Produktion war die Art der landwirtschaftlichen Ausbeutung des Mittelalters. Was ist die feudale Produktionsweise?