• Sunday October 24,2021

Plastische Künste

Wir erklären, was sie sind und welche Arten von bildender Kunst es gibt. Darüber hinaus: Geschichte, Eigenschaften und Beispiele der bildenden Kunst.

Die Malerei ist die klassischste aller bildenden Künste.
  1. Was sind die bildenden Künste?

Wenn wir über plastische Kunst sprechen, beziehen wir uns auf die Techniken der Ausarbeitung von Kunstwerken, bei denen Materialien und Elemente verwendet werden, die vom Künstler geformt, modifiziert oder transformiert werden können. Diese Elemente gelten daher als plastische Ressourcen, da sie dem Rohstoffkünstler dazu dienen, seine Perspektive, Vorstellungskraft oder spezifische Vision des Realen auszudrücken.

Dieser Begriff wird in der bildenden Kunst verwendet, um die visuellen Künste, die vom Betrachter wahrgenommen werden müssen, von denen zu unterscheiden, die auch den Hörsinn betreffen (Musik, rezitierter Text) ), wie die Wissenschaften. Plastische Kunst ist also Malerei, Skulptur, Zeichnung, Architektur, Gravur, Keramik, Goldschmiedekunst, Kunsthandwerk und Wandmalerei.

Es ist sehr verbreitet, dass sich Plastikkünstler, insbesondere in der frühen Erforschung ihres Talents, gleichzeitig auf verschiedene Plastikdisziplinen konzentrieren, da die plastische Kunst von Prinzipien und Aspekten ausgeht Gemeinsamkeiten wie Form, Textur, Farbe oder auch Bewegung.

Die bildende Kunst nimmt derzeit einen der wichtigsten künstlerischen Bereiche der Museen ein und umfasst neben den Wissenschaften auch die Bereiche Literatur, Kino, Musik und Fotografie., die maximalen zeitgenössischen Ausdrucksformen der Kunst.

Siehe auch: Collage.

  1. Geschichte der bildenden Kunst

Der Begriff der bildenden Kunst entstand im 19. Jahrhundert, um sie von den darstellenden Künsten zu unterscheiden. Im 20. Jahrhundert kam es jedoch so oft zu Konflikten und Umformulierungen des Kunstbegriffs, dass die bildende Kunst ausdrucksstarke Vorschläge wie Graffiti und Urban Art ( Straßenkunst ) oder das fertige Erbe der Pop-Art einbezog.

Vor allem diese letzte Art von künstlerischen Objekten, die keine große Intervention des Künstlers erhielten, sondern von ihm in das Museum überführt und aus ihrem Kontext herausgelöst wurden, erzwangen die Verwendung des Begriffs „Bildende Kunst“ anstelle von „Bildende Kunst“., um sie in dieser Kategorie unterzubringen. Auf diese Weise hatten auch Video, Fotografie und digitale Kunst einen Platz darin.

  1. Arten der bildenden Kunst

Keramik besteht aus der Formung einer Masse aus Ton, Steingut oder Porzellan.

Die bildenden Künste werden normalerweise klassifiziert in:

  • Malen Das klassischste von allen, zusammen mit der Bildhauerei, verwendet diese Disziplin chromatische Substanzen, die durch verschiedene Mechanismen erhalten werden, um Farbe auf eine glatte weiße Oberfläche, bekannt als Leinwand, aufzutragen und mit diesen Farben eine realistische oder abstrakte Darstellung der Realität zu erzeugen.
  • Skulptur Diese Disziplin verwendet die Hände des Künstlers sowie verschiedene Werkzeuge, um dauerhafte Elemente wie Steine ​​unterschiedlicher Natur oder formbare Materialien, die dann aushärten, wie Gips, zu formen, zu schneiden, zu polieren und kurz gesagt, eine bestimmte Form zu verleihen.
  • Goldschmieden Es geht um die Ausarbeitung künstlerischer Arbeiten durch Manipulation und Schmelzen von Metallen, insbesondere Edelmetallen wie Gold oder Silber.
  • Zeichnen Die Technik besteht darin, die Perspektiven des Sichtbaren mit bloßem Auge oder des Imaginären durch Striche auf einem Papier darzustellen, das mit Bleistift, Kohle, Tinte oder einem anderen Material hergestellt wurde, das Spuren hinterlässt.
  • Gravur Ähnlich wie in der Zeichnung druckt die Gravur Gesten, Buchstaben oder andere Symbole auf eine Oberfläche, in diesem Fall jedoch ein hartes und widerstandsfähiges wie gewalztes Metall.
  • Keramik Ähnlich wie die Skulptur druckt sie Form (und schließlich Farbe) auf eine Masse eines formbaren oder formbaren Elements, extrahiert dann auf natürliche Weise oder in einem Ofen die Wasserkomponente und härtet sie beim Trocknen aus und macht sie steif und hell.
  • Handwerk Dies nennt man die Technik der Herstellung einfacher Gegenstände oder Behälter für den täglichen Gebrauch unter Verwendung flexibler Materialien und einfacher Werkzeuge, häufig der Hand des Künstlers.
  1. Merkmale der bildenden Kunst

Wie bereits erwähnt, teilen die bildenden Künste bestimmte Grundbegriffe, die die Art und Weise bestimmen, in der sie ihre Inhalte ausdrücken. Diese sind:

  • Farbe . Die Farben werden den Kunstwerken durch Pigmente und Materialien verliehen, die, wenn sie von weißem Licht getroffen werden, alle Farbtöne des Regenbogens abzüglich eins absorbieren. Diese reflektierte Farbe nehmen unsere Netzhaut wahr.
  • Form . Die Form hat mit der Geometrie der Dinge zu tun, mit ihrer Regelmäßigkeit oder Unregelmäßigkeit, mit ihren mit bloßem Auge sichtbaren Grenzen.
  • Textur . Die Textur ist durch Berühren oder Sehen spürbar und hat mit der Oberfläche der Objekte zu tun: ihrer Rauheit oder Glätte, ihrer Kante oder den Empfindungen, die von ihrer äußeren Schicht übertragen werden.
  • Bewegung . In einigen Fällen können plastische Arbeiten Bewegung haben, wie dies bei Künstlern wie dem Argentinier Julio LeParc der Fall ist, deren Skulpturen durch Elektrizität aktiviert werden könnten, um dem Betrachter hypnotische Formen und Farben zu vermitteln.
  1. Beispiele für bildende Kunst

Beispiele für jede der plastischen Disziplinen sind unten angegeben:

  • Gemälde : Die Guernica von Pablo Picasso (20. Jahrhundert).
  • Skulptur : Der Denker von Auguste Rodin (s. XX).
  • Keramik : Die Keramikvasen von Th odore Deck (19. Jahrhundert).
  • Goldschmied : Der Altar des Heiligen Ambrosius von Mailand von Vuolvinus (um 850).
  • Zeichnung : Die Skizzen von Tänzern von Edgar Degas (20. Jahrhundert).
  • Gravur : Die Serie der Gravuren von Goya, getauft "Die Launen" (s. XX).

Interessante Artikel

Domain

Domain

Wir erklären Ihnen, was eine Domäne ist und welche Beziehungen sie zu den biologischen Reichen hat. Darüber hinaus sind einige der wichtigsten Funktionen. Alles bekannte Leben passt in einen der drei bekannten Bereiche. Was ist eine Domain? In der Biologie wird Domäne, manchmal auch Reich oder Überreich genannt, als die breiteste taxonomische Kategorie verstanden, in die bekannte Lebewesen eingeteilt werden . Das

Prinzip der Energieeinsparung

Prinzip der Energieeinsparung

Wir erklären Ihnen, was das Prinzip der Energieerhaltung ist, wie es funktioniert und einige praktische Beispiele für dieses physikalische Gesetz. hinzufügen Was ist das Prinzip der Energieeinsparung? Das Prinzip der Energieerhaltung oder das Energieerhaltungsgesetz , auch bekannt als das erste Prinzip der Thermodynamik, besagt die Gesamtenergiemenge In einem isolierten physischen System (dh ohne Interaktion mit anderen Systemen) bleibt es immer dasselbe, es sei denn, es wird in andere Energiearten umgewandelt. D

Optik

Optik

Wir erklären Ihnen, was Optik ist, ihre Geschichte, Auswirkungen auf andere Wissenschaften und wie sich physikalische, geometrische und moderne Optik unterscheiden. Die Optik untersucht die Eigenschaften von Licht und wie sie verwendet werden können. Was ist die Optik? Die Optik ist ein Teilgebiet der Physik, das sich dem Studium des sichtbaren Lichts widmet : seinen Eigenschaften und seinem Verhalten.

Spyware

Spyware

Wir erklären, was Spyware ist und wie Sie sich vor dieser Malware schützen können. Außerdem, wie man es entfernt und wie Anti-Spyware funktioniert. Spyware soll Informationen sammeln und an Dritte senden. Was ist Spyware? Es ist in der Informatik als "Spyware" oder " Spyware" für eine Art von schädlicher Software (Malware) bekannt, die in einem Computersystem unsichtbar arbeitet und Informationen sammelt Technische, persönliche oder vertrauliche Informationen, die ohne Genehmigung des Computernutzers über das Internet an Dritte gesendet werden. Diese

Klassenkampf

Klassenkampf

Wir erklären Ihnen, was der Klassenkampf ist und welche Beziehung er zur marxistischen Lehre hat. Historischer Hintergrund Klassenbewusstsein. Marx schlug vor, dass die Spannungen im Klassenkampf zu Fortschritt und sozialem Wandel führen sollten. Was ist der Klassenkampf? Der Klassenkampf ist ein grundlegendes theoretisches Prinzip in der philosophischen Lehre des Marxismus und des historischen Materialismus.

Firewall

Firewall

Wir erklären, was eine Firewall ist, wozu sie dient und wie dieses System funktioniert. Außerdem die vorhandenen Typen und die Windows-Firewall. Die Firewall ist ein erster Verteidigungsschritt in der Welt der Computernetzwerke. Was ist eine Firewall ? In der Informatik und insbesondere in der Telekommunikation versteht man unter einer Firewall (auf Englisch) oder Firewalls ein System oder eine Vorrichtung, die in der Lage ist, Folgendes zuzulassen, zu begrenzen, Verschlüsseln oder entschlüsseln Sie den Kommunikationsverkehr zwischen einem Computer (oder einem lokalen Netzwerk) und dem Rest des